Premiere: Erster Integrationskurs bei Soester VHS abgeschlossen

+
Sie haben es geschafft – und haben das auch schriftlich: Diese Teilnehmer haben den ersten Integrationskurs bei der Soester VHS nach 700 Unterrichtsstunden erfolgreich abgeschlossen.

Soest - 700 Stunden haben sie gelernt, gefragt und zugehört – und dann auch während ihrer Abschlussprüfung geschwitzt: Jetzt aber haben es die Teilnehmer des ersten Integrationskurses an der Soester VHS geschafft – und das Ergebnis ist beeindruckend.

Menschen aus aller Herren Länder gehen bei der VHS schon lange ein und aus, unter anderem gehören ja Sprachkurse zum „Kerngeschäft“ der Bildungseinrichtung. Erst seit Ende vergangenen Jahres ist die Soester VHS aber ganz offiziell als Träger von Integrationskursen zertifiziert – deshalb war der Abschluss dieses Kurses jetzt sehr wohl eine Premiere. Und eine ziemlich erfreuliche, sowohl für die elf Teilnehmer, als auch ihre Dozenten. 

„Nicht nur die Zahl der Teilnehmer, die erfolgreich abgeschlossen haben, sondern auch ihre Noten liegen weit über dem Durchschnitt“, freute sich Ivana Lisek aus dem Dozententeam. In nüchternen Zahlen heißt das: 86 Prozent beendeten den Kurs mit der „höchste Niveaustufe“, nämlich B1 – der Bundesdurchschnitt liegt lediglich bei 60 Prozent. 

Sehen lassen können sich aber auch andere Ergebnisse der VHS-Arbeit: Im vergangenen Jahr 2018 durchliefen insgesamt knapp 100 Zuwanderer aus verschiedenen EU und Nicht-EU-Statten ihre Deutschprüfungen, 88 Prozent von ihnen bestanden sie erfolgreich. Das ist jedoch nur rund ein Viertel der VHS-Kundschaft, die im Jahresverlauf in 32 Kursen Deutsch gelernt hat. Und in 2019, so Ivana Lisek, ist das große Interesse an diesen Kursen ungebrochen. 

Die erfolgreichen Teilnehmer des Integrationskurses freuten sich auch deshalb, weil Inhalt und Umfang anspruchsvoll waren – alles andere als ein Zuckerschlecken. Aufgeteilt in einen Sprachkurs mit 600 Unterrichtsstunden und einen Orientierungskurs mit weiteren 100 Stunden, wurde seit Kursbeginn im vergangenen September eine ganze Fülle an Themen abgehandelt, die weit über den Erwerb von ausreichenden Sprachkenntnissen für den Start in ihrer neuen Heimat hinausgingen. 

Für ihre „Nachfolger“ sind sie damit Vorbilder – und die haben teilweise bereits angefangen oder legen bald los: Im kommenden August beginnt der nächste Integrationskurs bei der Soester VHS. Es wird, das dürfte schon sicher sein, nicht der letzte seiner Art werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare