Wo kann man in den Mai feiern?

Tanz in den Mai und Maifeiertag: Hier begrüßen die Bewohner der Börde den Monat

+
„Tanz unter dem Maibaum“ steht heute überall in der Börde im Terminkalender. Unser Archivbild zeigt den Zunftbaum des Soester Brauhauses Zwiebel.

Soest. Der junge Mai gibt einen glänzenden Einstand, denn er beginnt mit einem freien Tag. Genügend Zeit also, den Einzug des sprichwörtlichen Wonnemonats gebührend zu feiern.  

Der fünfte Monat im gregorianischen Kalender erfreut sich großer Beliebtheit – auch in der Soester Börde, wo die Menschen am Dienstag und Mittwoch wohl in großer Zahl aufbrechen, um fröhlich zu bekunden, wie sehr sie sich auf die warme Jahreszeit freuen. Der Blick in den Terminkalender zeigt es: Es ist eine Menge los in Stadt und Land.

Wer sich zu Fuß auf den Weg macht oder sich auf den Sattel schwingt und in die Pedale tritt, ist eingeladen, gemütliche Rast-Stationen anzusteuern. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt, klar ist jedoch, dass sich die Liste noch ergänzen lässt – so groß ist die Fülle der Termine. Deshalb stehen die hier genannten Veranstaltungen stellvertretend für alle weiteren, die ebenfalls zahlreiche Besucher anziehen dürften. 

Tanz und Gesang unter dem Maibaum

Der Mai ist der Monat, in dem die Natur erwacht, die jetzt in den prächtigsten Farben schwelgt und ein Fest der Sinne zelebriert. Kein Wunder also, dass an Tagen wie diesen das Brauchtum grünt und blüht. Die Menschen treffen sich zu Tanz und Gesang unterm Maibaum. Sie gehen mit dem Bollerwagen auf Wanderschaft, genießen Feld und Flur, trinken kräftiges Bockbier oder süße Bowle. 

Der Fischhändler bietet Maischollen und Matjes an. Spargel und Erdbeeren locken. Der Mai kommt auch auf romantische Art und Weise daher: In manchen Dörfern ist es heute noch üblich, dass Burschen, die auf Freiersfüßen wandeln, ihrer Angebeteten eine mit buntem Krepp geschmückte Birke – die sogenannte Liebesmaie – ans Fenster stellen. 

Eisheilige stehen noch bevor

Vielleicht erhört ihn die Dame seines Herzens, und im nächsten Frühjahr läuten die Hochzeitsglocken. Glückliche Paare lieben den Mai, und sagen jetzt besonders gerne „Ja“. Vom Tag der Arbeit bis zum Einstieg in den Marienmonat: Der Mai spricht viele Themen und Interessen an. Und egal, aus welcher Perspektive er betrachtet wird – wohl jeder freut sich, dass der Winter nun überstanden ist und der Sommer naht. 

Doch Achtung: Noch heißt es, die Eisheiligen abzuwarten. Wer weiß, was die gestrengen Herren im Gepäck haben. Sie sind bekannt dafür, dass sie noch einmal Tiefsttemperaturen mit Minusgraden mitbringen können. Los geht’s am 11. Mai mit Mamertus. Am 15. Mai hat die „Kalte Sophie“ das Sagen.

In Soest

„Tanz in den Mai“ heißt es am 30. April auf dem Soester Marktplatz. Die Pop-Rock-Band „Soundpark“verspricht einen  Abend voller musikalischer Überraschungen verspricht. Mit Chart-Hits und 80er-Jahre- Klassikern will sie das Publikum zum Tanzen und Feiern bringen. Für Essen und Trinken sorgt als Veranstalter das Hotel-Restaurant „Im Wilden Mann“. Ein paar Neuerungen gibt es dann aber doch: Das Bühnenkonzept wurde vom Soester Veranstaltungstechnikunternehmen Auf den Punkt komplett überarbeitet. Neue Scheinwerfer und eine 15 Quadratmeter große LED-Wand werden eingesetzt. Los geht’s am heutigen Dienstag um 19 Uhr.

In Ampen

Am 30. April  beginnt um 18.30 Uhr das Aufstellen des „Amper Maibaums“ auf dem Gelände des Schützenhauses. Für Musik ist gesorgt, Getränke und Speisen werden vom Wirt des Schützenhauses bereitgehalten, heißt es in der Ankündigung. Bei hoffentlich gutem Wetter soll der „Amper Maibaum“ gegen 19 Uhr stehen. Anschließend soll der Abend in gemütlicher Runde ausklingen. „Ende offen“, heißt es.

In Ostönnen

Das Maibaum-Aufsetzen – immer am Abend vor dem 1. Mai – hat in Ostönnen Tradition. So wird’s auch heute sein, wenn sich der Baum im Dorf an der alten B 1 gut 15 Meter in den Himmel reckt und die Ostönner den Wonnemonat gesellig begrüßen.

In Opmünden

Die Opmünder Schützen laden für 1. Mai zum Gerätehaus ein. Beginn ist um 11 Uhr, Ende offen. Kelsey und Peter gestalten den musikalischen Rahmen mit einem Programm aus Pop, Irisch Folk und Country. Auch die Spielleute aus Elfsen sind dabei.

In Welver

Am heutigen Dienstag (30. April) tanzt Welver wieder mit dem Quartettverein in den Mai. Einige heimische Tanzgruppen wirken mit, für Stimmung soll die Band Tequila Sunrise sorgen. Los geht es um 18 Uhr auf dem Marktplatz.

In Weslarn

Eine 1.-Mai-Raststätte unterm Maibaum: Dazu lädt der Förderverein der Löschgruppe Weslarn ein. Am 1. Mai, ab 10 Uhr ist die Raststätte am Gerätehaus Weslarn im Lehmweg für Maiausflügler geöffnet. Zur Stärkung gibt es Kaffee und Kuchen, Matjesbrötchen, Matjes mit Bratkartoffeln, geräucherte Forelle sowie die legendäre Currywurst, Bratwurst und Pommes. Zur Unterhaltung für Kinder werden eine große Feuerwehrhüpfburg und ein Pferderennen aufgebaut. Bei schlechtem Wetter gibt es auch überdachte Sitzplätze.

In Niederbauer

Der Rassegeflügelzuchtverein Lippetal-Oestinghausen veranstaltet am 1. Mai sein Hähnewettkrähen auf dem Alten Reitplatz in Niederbauer. Ab 10 Uhr können die Hähne gemeldet und eingesetzt werden. Die Wertung beginnt gegen 11 Uhr. Dabei wird innerhalb der nächsten 30 Minuten die Anzahl der Kräher erfasst. Die Siegerehrung mit Pokalverleihung findet nach der Auswertung gegen 12 Uhr statt. Es gibt Getränke, Würstchen und eine Cafeteria. Für die kleinen Gäste wird eine Hüpfburg aufgebaut.

In Schwefe

Der TuS Schwefe lädt alle Dorfvereine, die Dorfbewohner und Mitglieder zur Maiwanderung ein. Los geht es am 1. Mai um 10 Uhr an der Gaststätte Teiner. Die Strecke ist etwa sieben Kilometer lang. Der Abschluss findet am Sportplatz in Schwefe statt. Dort stehen Erbsensuppe, frische Spezialitäten vom Grill und Getränke ab Mittag bereit.

In Neuengeseke

Die Löschgruppe Neuengeseke lädt alle Neuengeseker für den 1. Mai zum Maifrühschoppen am Feuerwehrgerätehaus ein. Beginn ist um 11 Uhr.

In Hewingsen

Am 1. Mai ist in Hewingsen ab 11 Uhr die Schützenhalle zum Frühschoppen geöffnet.

In Herzfeld

Zur traditionellen Radtour am 1. Mai lädt die Kolpingsfamilie Herzfeld wieder die ganze Gemeinde ein. Treffpunkt mit einem verkehrssicheren Fahrrad ist um 14 Uhr am Haus Idenrast. „Die einzelnen Etappen sind für Jung und Alt gut zu schaffen, so dass insbesondere Familien angesprochen sind“, teilen die Veranstalter mit. Der gemütliche Grillabschluss ist wieder am Haus Idenrast. Teilnehmer, die einen Kuchen oder einen Salat mitbringen möchten, sollten sich bei Margret Strunk melden (Telefon 0171/ 3539411, E-Mail monika_strunk@web.de). Jeder bringe eine Tasse oder einen Trinkbecher mit. Die Kosten betragen für Erwachsene fünf Euro pro Person. Kinder sind frei.

In Lippborg

Das Atelier für Kunst, Pädagogik und Kunsttherapie „Kunst auf der Deele“ lädt für Mittwoch, 1. Mai, von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Das Atelier befindet sich am Dabrock 3, in der Bauernschaft Brönicke-Assen.

In Niederbauer

Der Rassegeflügelzuchtverein Lippetal-Oestinghausen veranstaltet am 1. Mai sein Hähnewettkrähen auf dem Alten Reitplatz in Niederbauer. Ab 10 Uhr können die Hähne gemeldet und eingesetzt werden. Die Wertung beginnt gegen 11 Uhr. Dabei wird innerhalb der nächsten 30 Minuten die Anzahl der Kräher erfasst. Die Siegerehrung mit Pokalverleihung findet nach der Auswertung gegen 12 Uhr statt. Es gibt Getränke, Würstchen und eine Cafeteria. Für die kleinen Gäste wird eine Hüpfburg aufgebaut.

In Hultrop

Die Schützen in Hultrop-Heintrop-Bünninghausen laden am Dienstag zum Enten-Schießen ein. Beim Tanz in den Mai wird auf eine Ente im Kugelfang angelegt. Start ist um 19 Uhr am Vereinshaus. Der Gewinner bekommt als ersten Preis ein Fass Bier. Auch die erfolgreichen Insignien-Schützen erhalten ein kleines Präsent. Es gibt Spezialitäten vom Grill, kühle Getränke und frisch gemischte Cocktails.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare