Anradeln bei Schmuddelwetter

+
Auf geht's Richtung Bad Sassendorf und Möhnesee: Die Radler starten auh bei Dauerregen in die Saison.

„Die Sonne scheint, und es ist windstill – was wollen wir mehr?!“, meint ein wetterfester Sonntagsausflügler und schwingt sich auf den Sattel. 

Das ist genau der Moment, an dem sich ein kleines Stück Blau zwischen den dicken grauen Wolken zeigt. Mittags in Soest: Um punkt 13 Uhr startet das Anradeln, ein Dutzend Sonntags-Ausflügler trotzt dem ungemütlichen April und macht sich mit dem SGV-Radwanderführer Joachim Bothe auf den Weg – zuerst Richtung Bad Sassendorf, um dort weitere Radler abzuholen. 

Dann geht’s über die Pengel-Anton-Trasse zum Möhnesee. „Regen macht uns nichts aus“, sagt Joachim Bothe und freut sich auf weitere Touren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare