Soester Wochenmarkt

Auswärtige Spargelverkäufer wieder da: Positive Resonanz der Besucher

+

Soest – „Wir haben uns riesig über die positive Resonanz gefreut“, strahlte Ute Wegener, Mitarbeiterin am Spargelstand Oldenburg aus Nienburg, am Samstagmorgen auf dem Soester Markt. Und auch gegenüber bei den Kollegen aus Füchtorf herrschte quasi eitel Sonnenschein, freuten sich die Kunden, dass die beiden auswärtigen Händler doch noch in der Bördestadt verkaufen dürfen (wir berichteten). Eleonore Buddenkotte, die dort zusammen mit Mann Josef schon seit Jahren für den Hof Hüchtker verkauft, konnte ebenfalls berichten, dass die Kunden begeistert seien.

Und die Marktbesucher wurden zum Teil noch deutlicher: da habe es funktioniert, man habe die Stadtväter mit dem Protest zum Überlegen gebracht, die auswärtigen Marktverkäufer wieder einzuladen. Großer Zuspruch ist wahrnehmbar, die Besucher freuen sich über die Entscheidung für die beiden Stände. Wer an diesem Morgen zwischen Dom und Rathaus unterwegs war, konnte immer wieder hören, dass das Thema „Spargelverkauf“ diskutiert wurde.

Luden die eisigen Temperaturen am Samstagmorgen nicht wirklich zu einem Bummel ein, an den beiden Ständen war der Zulauf fast gleichbleibend groß und die Händler immer wieder Mittelpunkt der Gespräche. Da wurden Hände geschüttelt, Stammkunden begrüßt und musste immer wieder erklärt werden, was sich vorher ereignet hatte 

„Die Menschen sprechen uns an, sie freuen sich mit uns und haben die Entwicklung der vergangenen Wochen verfolgt“, erzählt Ute Wegener. Seit 28 Jahren ist der Stand aus Nienburg in Soest präsent, und wie die Kollegen aus Füchtorf werden beide in der diesjährigen Spargelsaison, die um den 24. Juni endet, auch an allen drei Markttagen (Dienstag, Donnerstag und Samstag) auch in Soest präsent sein.

Elke Oldenburg, Chefin, vom Nienburger Stand, hatte zuvor berichtet, dass die Reaktionen der Menschen in Soest bei ihr für „Gänsehaut“ gesorgt hätten. Viele Anrufe und auch Mails hätten sie erreicht, die Unterstützung sei überwältigend gewesen, einfach toll. Das habe auch immer wieder Mut gemacht und gezeigt, dass es sich gelohnt habe zu kämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare