Soester Kino wird komplett auf 3D umgerüstet

Tom Tewes, Anja Radermacher, Christian Herberhold und Bauleiter Karl-Heinz Wietschenk stellten die Pläne vor.

SOEST ▪ Das Kino Neues Universum im Grandweg erhält ein komplett neues und modernes Gesicht.

Rund eine Million Euro investieren Besitzer Christian Herberhold, Betreiberin Anja Radermacher und Film-Disponent wie Pressereferent Tom Tewes in den Umbaus des Kinos. Gut acht Wochen lang soll – bei laufendem Betrieb – renoviert werden, gegen Ende der Sommerferien hebt sich dann der Vorhang für eine neue Kino-Ära. „Die drei Kinosäle werden nacheinander umgebaut. Gearbeitet wird morgens und fast nur in der Nacht, damit der Spielbetrieb nicht gestört wird“, erklärt Tom Tewes.

In den vergangenen Wochen wurde bereits damit begonnen, im Kino die Decken abzunehmen. Jetzt wurde den Sanitäranlagen zu Leibe gerückt: „Die sind inzwischen 30 Jahre alt und mussten dringend erneuert werden“, so Tewes. Erneuert heißt in diesem Fall: komplett neu sowie behindertengerecht.

Die letzte Großrenovierung des Kinos, das 1954 im Grandweg eröffnet wurde, erfolgte 1980. Damals wurde aus einem großen Raum drei Kinosäle. „Es bleibt nichts, was an das bisherige Neue Universum erinnert. Wir haben vier Jahre gespart und gekämpft und machen jetzt ganz neues Kino“, gehen Anja Radermacher und Tom Tewes mit Elan an ihre große Aufgabe.

„Das Universum macht den bislang größten Sprung in die Zukunft des Kinos“, sagt Tewes. Erneuert werden: die Bestuhlung, das Kino erhält überall – in den Gängen sowie in den Sälen – Wandbespannungen, Stufen und Wandbeleuchtungen. Das gesamte Kino wird vollklimatisiert. Und - last but not least – alle drei Säle werden auf moderne 3D-Digitaltechnik umgerüstet.

Auch von außen wird das Gebäude neu gestrichen. „Das müssen wir aber noch mit der Stadt absprechen“, so Besitzer Christian Herberhold. Und: Das Kino soll einen neuen Namen bekommen. „Drei Namen stehen zur Auswahl, wie das Kino künftig heißen wird, verraten wir erst bei der Neueröffnung in wenigen Wochen“, so Radermacher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare