Soester Bahnhof-Security erwischt Welveraner und Werler mit Drogen - zwei Leichtverletzte

+
Symbolfoto

Soest - Wieder wurden am Soester Bahnhof Heranwachsende mit Drogen erwischt. Bevor die Polizei kam, kam es zu einer Rangelei mit dem Sicherheitsdienst.

Am Donnerstagmorgen, um kurz nach 8 Uhr wurde die Polizei zum Soester Bahnhof gerufen. "Hier waren einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf dem Bahnhofsvorplatz zwei Jugendliche aufgefallen", erklärte die Polizei. 

Die Zwei hätten versucht, etwas zu verstecken, als der Mann sich näherte. Er sprach sie auf seine Vermutung, dass Drogen im Spiel seien, an und wollte die Polizei rufen. 

Einer der Beiden mutmaßlichen Täter, ein 17-jähriger Welveraner, habe versucht zu flüchten, woraufhin der Sicherheitsmann ihn festhielt - es kam zu einer Rangelei. 

Der Zeuge konnte den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizisten festhalten. Dabei verletzten sich beide leicht. Die Beamten konnten bei dem Jungen zwei kleine "Päckchen" mit Amphetaminen sowie eine Feinwaage finden. 

Bei dem zweiten jungen Mann (20 Jahre aus Werl) wurde ein Tütchen mit Marihuana aufgefunden. Gegen die Beiden werden nun entsprechende Anzeigen geschrieben.

Erst vor wenigen Tagen war an gleicher Stelle ein 18-jähriger mutmaßlicher Drogenhändler überführt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare