Wieder ein Messer im Spiel

Mann geht mit Messer auf Anwohner und Briefkästen los

+
Mann mit Messer

Erst ging er mit einem Messer auf Türen und Briefkästen los, dann griff ein 37-jähriger Soester auch Menschen. Zwei Verletzte sind die traurige Bilanz der irren Tat.

In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein 37-jähriger Mann aus Soest gegen 1.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus im Ostenhellweg mehrere Türen und Briefkästen mit einem Messer.

Laut Polizeibericht  offensichtlich grundlos schlug er einen 25-jährigen Rüthener ins Gesicht und verletzte einen dort wohnenden 19-jährigen leicht mit dem Messer. 

Der 19- und 25-Jährige wurden mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der 37-Jährige erklärte der Polizei,  Drogen  konsumiert zu  haben. Das zuständige Ordnungsamt veranlasste seine Einweisung in eine Klinik.

Auch vorm Pesel kam am frühen Samstagmorgen wohl ein Messer zum Einsatz: Zwei Männer aus Soest kamen nach einer Auseinandersetzung ins Krankenhaus. Ein Verdächtiger wurde festgenommen, nach einem zweiten möglichen Beteiligten wird noch gesucht.

Auch am Soester Bahnhof gab es erneut einen Vorfall: Ein Mann drohte damit, Passanten "abzustechen".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare