Dieb stürzt auf der Flucht

Kleider vom Ständer gerissen und abgehauen - Zeugen verfolgen Dieb durch Soest

+
Einsatz für die Polizei in Soest: Ein Mann hat Kleidung gestohlen und ist geflohen. (Symbolbild)

Aufmerksame Zeugen haben am Freitag in Soest einen Dieb gestellt, der Kleidung von dem Ständer eines Modegeschäfts gerissen hat und flüchtete. Ein kleiner Unfall half den Verfolgern, den Dieb zu stoppen.

Soest - Gegen 17 Uhr am Freitagnachmittag fuhr ein 42-jähriger Mann nach Angaben der Polizei mit einem Fahrrad durch die Brüderstraße. Dabei wurde er von zwei Männern bemerkt.

Laut Polizei hat der Fahrradfahrer dann an einem Modegeschäft mehrere Kleidungsstücke von einem Ständer gerissen und flüchtete mit seiner Beute Richtung Bahnhof.

"Die Männer nahmen die Verfolgung auf und konnten ihn stellen", so die Polizei. Ein wenig Glück im Unglück, denn der Dieb war zuvor während seiner Flucht gegen ein geparktes Auto gefahren und gestürzt.

So konnten die Verfolger den Dieb dingfest machen und auf die Polizei waren. Der Dieb verletzte sich bei dem Sturz nicht, das Fahrzeug wurde laut Polizei leicht beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare