1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Soest

Tochter angeblich in Haft, Rentnerin soll mit Ersparnissen Kaution zahlen

Erstellt:

Kommentare

Zwei 100 Euro Banknoten liegen auf einem Tisch.
Um ihrer Tochter zu helfen, ging die Rentnerin zur Bank und wollte ihre Ersparnisse abheben © dpa

Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter hat alles richtig gemacht und so einer Rentnerin einen fünfstelligen Bargeldbetrag gerettet.

Soest - Die ältere Dame wurde am Mittwochnachmittags (19. Januar) angerufen, und Betrüger gaukelten ihr vor, dass ihre Tochter einen Verkehrsunfall gehabt habe, bei dem eine Mutter von drei Kindern ums Leben gekommen sei.

Die Tochter müsse nun in Haft, sofern nicht eine Kaution bezahlt werden würde. Nach einem kurzen emotionalen Gespräch mit ihrer angeblichen Tochter fragten die Betrüger auch gleich die Angerufene nach ihren Vermögenswerten aus.

Um ihrer Tochter zu helfen, ging die Rentnerin zur Bank und wollte ihre Ersparnisse abheben. Einem Bankmitarbeiter kamen Zweifel, und er rief mit der Kundin die Tochter an, worauf der Schwindel aufflog.

Zivilbeamte der Polizei brachten die völlig aufgelöste Rentnerin anschließend nach Hause, wo die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernahm.

Aber auch an anderen Orten im Kreis Soest gingen Anrufe der vermeintlichen Polizisten ein. In einem Fall machte hierbei eine Rentnerin Angaben zu ihren Vermögenswerten.

Auch interessant

Kommentare