Inzidenzstufe 0

Auf dem Markt kann die Maske ab: Doch viele wollen sie weiter tragen - zumindest in bestimmten Fällen

Durch die neue Inzidenzstufe 0 herrscht auf dem Wochenmarkt keine Maskenpflicht mehr.
+
Durch die neue Inzidenzstufe 0 herrscht auf dem Wochenmarkt keine Maskenpflicht mehr.

Seit Dienstag befindet sich der Kreis Soest in der Corona-Inzidenzstufe 0. Dass dadurch zum Beispiel auf dem Wochenmarkt die Maskenpflicht nicht mehr gilt, erfuhren am Dienstag einige Marktbesucher und Händler erst durch das Gespräch mit unserer Redaktion.

Soest – Dienstagmorgen, 10 Uhr: Auf den Gittern an den Marktzugängen hängen noch die Hinweisschilder, die an die Maskenpflicht erinnern. Doch seit 0 Uhr gilt eben diese Pflicht nicht mehr. „Im Laufe des Vormittags“ sei bei der Stadt Soest geklärt worden, welche Auswirkungen die neue Inzidenzstufe für die Maßnahmen in Soest habe, erklärte Stadtsprecherin Brigitte Sliwa.

Die Schilder seien deutlich früher am Morgen – früh genug für den Markt und dementsprechend einige Stunden vor dem Gespräch am Vormittag – aufgestellt worden. Solange die „Stufe 0“ gilt, wird die Maske nur an wenigen Orten benötigt (siehe unten). Der Wochenmarkt gehört nicht dazu. Brigitte Sliwa erklärte: „Jetzt kommen die Schilder weg.“

„Die Schilder kommen weg“, erklärte die Stadt.

Von der entfallenen Maskenpflicht hatten am Dienstagmorgen viele noch nichts mitbekommen: Ferdinand Maurer und Maike Mewes, beispielsweise. Pflichtbewusst standen die beiden mit der Maske vor dem Blumenstand von Manuela Bauer. Als sie von der neuen Regel hörten, zogen sie die Masken ab.

Ferdinand Maurer und Maike Mewes.

„An der frischen Luft, wo nicht viel los ist und man entsprechend Abstand halten kann, ist das auf jeden Fall vertretbar. Wenn es allerdings voller ist, hätte ich auch kein Problem damit, die Maske wieder aufzusetzen. Das hat man mittlerweile verinnerlicht – manchmal fühlt man sich mit der Maske sogar wohler“, erklärt Maike Mewes.

Manuela Bauer.

Auch die Blumenhändlerin Manuela Bauer war bis zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass die Maske noch Pflicht ist: „Wir Händler sind darüber noch nicht informiert worden“, sagte sie am Dienstagmorgen. Gleichzeitig betonte sie, dass die Maske sie nicht störe: „Man bemerkt sie ja schon gar nicht mehr.“

Wiltrud Gerke.

Händlerin Wiltrud Gerke erklärte: „Man hat sich mittlerweile einfach an die Maske gewöhnt. Wenn Kunden vor mir stehen, werde ich sie auch erst einmal weiter tragen.“

Ein Kunde, der mit Maske vor ihrem Bonbon-Stand steht, erklärt: „Aus Schutz für mich und andere trage ich die Maske weiter, bis die Sache erledigt ist.“

Inzidenzstufe 0: Wo gilt die Maskenpflicht noch?

Im Kreis Soest gilt die Inzidenzstufe 0. Damit herrscht die Maskenpflicht nur noch „in Bereichen, auf deren Nutzung auch Personen, die noch kein Impfangebot wahrnehmen konnten, zwingend angewiesen sind“, so der Kreis Soest. Dazu zählen der ÖPNV, der Einzelhandel sowie Arztpraxen und „ähnlichen Einrichtungen“, erklärt der Kreis Soest. Beschäftigte mit einem besonders nahen Kundenkontakt – beispielsweise bei körpernahen Dienstleistungen oder Servicekräfte in der Gastronomie – müssen weiterhin eine Maske tragen oder über einen negativen Testnachweis verfügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare