Beide Innenstadtzüge vor Ort

Rauch dringt aus Wohnung: Feuerwehr im Einsatz

+

Die Feuerwehr Soest war am Freitagmittag gleich doppelt im Einsatz. Zum ersten Einsatz alarmiert wurden die Kräfte um 12.50 Uhr. Aus dem Fenster einer Mehrfamilienhaus-Wohnung drang Rauch.

Soest - Im Notruf war gemeldet worden, dass aus einem Wohnungsfenster im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Hermannstraße Rauch dringen solle. 

Die Feuerwehr Soest rückte mit rund 45 Einsatzkräften aus beiden Innenstadtzügen an. Bereits um 13.15 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Feuerwehr in Soest: Essen auf Herd löst Alarmierung aus

In der Alarmierung war noch davor gewarnt worden, dass ein Menschenleben in Gefahr sei. Der Bewohner hatte sich jedoch rechtzeitig ohne Verletzungen ins Freie retten können - Ursprungs des Rauchs war verbranntes Essen auf einem Herd.

Die Feuerwehr belüftete die Wohnung.

Wenige Minuten, nachdem die Feuerwehr wieder eingerückt war, wurde sie direkt wieder in den Einsatz gerufen: Am Londonring war ein Pkw-Brand befürchtet worden. Es handelte sich jedoch lediglich um eine Rauchentwicklung im Motorraum. Ursache war ersten Erkenntnissen zufolge eine Undichtigkeit, durch die Öl in den Motorraum spritzte.

Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht von Nöten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare