Polizei sucht Zeugen

Fahrer flüchtet nach Unfall in Soest - 3.000 Euro Schaden

Entlang der Feldstraße in Werdohl hat der Baubetriebshof Warnbaken aufgestellt.
+
Ein 39-Jähriger wich gegen eine Warnbake aus.

Einen Sachschaden von 3.000 Euro bilanziert die Polizei nach einem Unfall in Soest. Das Ärgerliche: Eine beteiligte Person ist geflüchtet.

Soest-Hattrop - Ein 39-jährigerer Autofahrer aus Bad Grund (Harz) war am Donnerstag (18. Februar) auf dem Stemweg in Hattrop in Richtung Paradiese unterwegs.

Gegen 16.10 Uhr kam ihm ein silbener Opel Zafira - laut Polizei das erste Modell - zu weit mittig auf der Straße entgegen, woraufhin der Mann nach rechts ausweichen musste und dabei eine Warnbake touchierte.

Kurz angehalten

Der Fahrer des Opels hielt kurz an und fuhr dann einfach weiter.

Nun suchen die Beamten mögliche Zeugen: Wer den Vorfall beobachtet hat und möglicherweise Hinweise geben kann, soll sich unter Telefon 02921/91000 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare