Alle Informationen

Corona-Testzentrum für alle öffnet in Soest - der Anzeiger hat es im Selbstversuch getestet

Am Emdenweg in Soest öffnet am Dienstag ein Corona-Schnelltest-Zentrum. Wir haben es im Selbstversuch getestet.
+
Am Emdenweg in Soest öffnet am Dienstag ein Corona-Schnelltest-Zentrum. Wir haben es im Selbstversuch getestet.

In Soest gibt es ab der kommenden Woche verschiedene Angebote, bei denen alle - also auch diejenigen ohne Symptome oder direkten Kontakt zu Corona-Positiven - einen Corona-Schnelltest machen können.

Soest - Nachdem jetzt die erste Soester Apotheke Kunden die Möglichkeit anbietet, direkt vor Ort einen Corona-Schnelltest zu machen und das Ergebnis nur wenige Minuten nach dem Abstrich mit nach Hause nehmen zu können, wird es ab der kommenden Woche einen weiteren Anbieter in Soest geben.

Das Angebot richtet sich an diejenigen, die keine Symptome haben oder keinen direkten Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten.

Corona-Schnelltests in Soest: Test-Zentrum ab dem 12. Januar an der Emdenstraße

In der alten belgischen Schule an der Emdenstraße wird ab kommendem Dienstag, 12. Januar, ein Corona-Schnelltest-Zentrum seinen Betrieb aufnehmen. Hier betreibt der Medical Education Service ein Institut für notfallmedizinische Bildung, das Notarztfortbildungen und Fortbildungen in der Notfall- und Intensivmedizin anbietet.

Im Schnelltest-Zentrum Soest werden die Tests von medizinischen Profis - Ärzten, Krankenpflegern, Notfallsanitätern oder Medizinischen Fachangestellten - durchgeführt. Innerhalb kurzer Zeit gibt es das Testergebnis.

Corona-Schnelltests in Soest: Hier finden Sie das Test-Zentrum

Das Testzentrum befindet sich in der alten belgischen Schule an der Emdenstraße 2. Im Navi sollte jedoch der Siegmund-Schultze-Weg 98 eingegeben werden, um zu den Parkplätzen und dem Eingang des Testzentrums zu gelangen. Direkt an der Straße und am Gebäude gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze.

Corona-Schnelltests in Soest: Anzeiger-Selbstversuch im Test-Zentrum

Der Anzeiger hat am Donnerstagmorgen im Schnelltest-Zentrum an der Emdenstraße vorbeigeschaut und im Selbstversuch ausprobiert, wie der Corona-Schnelltest abläuft und vor allem: wie er sich anfühlt.

Vor dem Abstrich ist Zeit für Fragen und Antworten.

Am Eingang des Test-Zentrums erhält jeder, der einen Termin hat und sich testen lassen möchte, eine FFP2-Maske. Im Anschluss werden die persönlichen Daten aufgenommen. Anschließend geht es in einem separaten Testraum. Dort können auch noch einmal offene Fragen beantwortet werden, ehe das Test-Stäbchen ausgepackt wird.

Corona-Schnelltest in Soest: So fühlt sich der Nasen-Rachen-Abstrich an

Der Test wird per Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Dafür wird das Teststäbchen etwa zehn Zentimeter durch eines der beiden Nasenlöcher bis zur Nasenrachenwand eingeführt. Das Unterfangen dauert nur wenige Sekunden und bereitet keinerlei Schmerzen. Bei seinem Selbstversuch verspürte Anzeiger-Redakteur Daniel Schröder lediglich ein etwas unangenehmes Jucken durch das Test-Stäbchen. Kurze Zeit nach dem Test war das unangenehme Gefühl jedoch schon wieder verschwunden.

Zugegeben: Angenehm ist der Abstrich nicht. Schmerzen bereitet er jedoch auch nicht.

Direkt nach der Entnahme ist der Test abgeschlossen und die Auswertung beginnt. Wer die Entnahme hinter sich hat, verlässt das Gebäude auf direktem Wege. Um Kontakte unter den Besuchern des Test-Zentrums zu verhindern, wurde der Flur der alten Schule zur Einbahnstraße gewandelt.

Corona-Schnelltests in Soest: So lange dauert es, bis das Ergebnis da ist

Jetzt dauert es etwa 30 bis 45 Minuten, bis das Testergebnis und eine detaillierte Testdokumentation per Mail mitgeteilt wird. Das Ergebnis des SARS-CoV2-Rapid-Antigen-Schnelltests in unserem Fall negativ!

Direkt nach dem Abstrich wird die Auswertung des Tests von Tobias Moj vorbereitet.

Zwar ist ein solcher Test nur eine Momentaufnahme, doch bietet er trotzdem Sicherheit und für manche auch Erleichterung. So berichtete eine Leserin gegenüber dem Anzeiger, dass sie ihren Vater gerne besuchen würde. Der 95-Jährige zählt allein aufgrund seines Alters zur Corona-Risikogruppe, lebt selbstbestimmt in der eigenen Wohnung - also nicht in einem Heim, wo Besucher grundsätzlich einem Schnelltest unterzogen werden.

Corona-Schnelltests in Soest: Mehrere Angebote entstehen in kurzer Zeit

Die Soesterin suchte nach einer Möglichkeit, sich außerhalb einer Arztpraxis auf Corona testen zu lassen. Bislang gab es nur ein Angebot in Lippstadt. Die Soester Apotheke zog nach, in der kommenden Woche folgen das Test-Zentrum an der Emdenstraße und das Angebot am Ostenhellweg.

Für das Schnelltest-Zentrum wurde der Flur der alten Schule zur Einbahnstraße.

Per Online-Buchung auf der Internetseite www.covid-schnelltest-soest.de kann ein Termin für den 39,95 Euro teuren Test an der Emdenstraße reserviert werden. Geschäftsführer Sebastian Hoffmann, der seit zwölf Jahren in Soest lebt, und sein Team hatten aus der Not eine Tugend gemacht.

Corona-Schnelltests in Soest: So entstand die Idee für das Schnelltest-Zentrum

„Seit 2015 bilden wir hier unter anderem Notärzte aus“, berichtet Hoffmann, als der Anzeiger am Donnerstag zu Besuch ist. Für 2020 hatte seine Firma mit rund 1000 Kurs-Teilnehmern kalkuliert. Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Durch die Lockdowns durfte und darf kein Unterricht stattfinden. Es musste eine Idee her, wie Kurzarbeit verhindert werden konnte: Das Material für die Schnelltests lag sowieso bereits vor, da die Kurs-Teilnehmer vor dem Lockdown vor jedem Unterrichts-Tag getestet worden waren.

Saskia Dewus bei der Auswertung des Tests.

Mit der Soester Schwanen-Apotheke, bei der der Medical Education Service sein pharmazeutisches Material bezieht, sei ein weiteres lokales Unternehmen in das neue Angebot involviert. „Alle verwendeten Tests sind beim BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) gelistet. Wir wollen ein Testverfahren in möglichst hoher Qualität anbieten“, betont Hoffmann.

Corona-Schnelltests in Soest: Bis zu 150 Tests pro Tag

„Mit dem neuen Angebot können wir unsere Räume außerdem der Allgemeinheit durch Verfügung stellen“, so Hoffmann. Am Dienstag, wenn das Soester Test-Zentrum erstmals seine Türen öffnet, könnten maximal 50 Tests durchgeführt werden. „Wir wollen gucken, ob das System reibungslos funktioniert.“ Wenn im Ablauf alles passt, könnten Hoffmann und sein Team 150 Schnelltests pro Tag durchführen.

„Wir wollen nicht, dass sich Menschenmassen vor der Tür stauen. Die Probanden-Ströme müssen gestreut werden. So sollen sich maximal zwei bis vier Probanden zur gleichen Zeit im Gebäude aufhalten.“

Corona-Schnelltests in Soest: Was mache ich, wenn ich den Termin nicht online buchen kann?

Wer technisch nicht die Möglichkeit habe, einen Termin online zu reservieren, könne sich auch telefonisch unter der 02921/969000 melden. Auch, bei denen, die schlecht zu Fuß sind, von Angehörigen gefahren werden und nicht aus dem Auto aussteigen können, kann mobil auf dem Parkplatz des Test-Zentrums ein Abstrich genommen werden, wie es im Frühjahr bereits bei den Drive-In-Test-Zentren praktiziert wurde.

Wer diese Form des Abstrichs in Anspruch nehmen möchte, soll das ebenfalls im Vorfeld telefonisch mitteilen. Ebenso soll es eine telefonische Anmeldung geben, wenn Gruppen aus Firmen getestet werden sollen.

Corona-Schnelltests in Soest: „Ich würde mich freuen, wenn wir im November Kirmes feiern könnten“

Mit dem Corona-Schnelltest-Zentrum in Soest wolle man seinen Beitrag leisten, dass die Pandemie sich nicht weiter ausbreiten kann. Hoffmann betont, dass man nicht reich werden könne, wenn man Schnelltests anbietet. „Wir möchten der Bevölkerung helfen. Ich würde mich persönlich sehr freuen, wenn wir im November wieder eine Allerheiligenkirmes in Soest feiern könnten. Dazu kann unser Angebot beitragen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare