Fund im Soester Norden

Drei Bomben entschärft - Granate am Abend abtransportiert

+
Der Kampfmittelräumdienst wurde informiert.

[Update 20.06 Uhr] Soest - Die Bombenfund-Serie im Soester Norden reißt nicht ab. Am frühen Dienstagnachmittag öffnete sich ein weiteres Kapitel. Am Abend wurde ein weiterer Blindgänger gefunden.

Wie die Stadt Soest gegen 19.50 Uhr mitteilte, wurde eine Artilleriegranate auf dem Gelände des Belgischen Viertels gefunden. Sie wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe abtransportiert. In diesem Fall gab es keine Straßensperrungen oder Evakuierungen.

Anders war es zwischen der Oestinghauser Landstraße und dem Weslarner Weg: Hier wurden insgesamt drei jeweils 50 Kilogramm schwere Fliegerbomben* aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Wir haben nachgefragt: Darum liegen im Soester Norden so viele Bomben

Der Fundort: Das Feld im Bereich des geplanten Baugebietes Soest-Nord zwischen Oestinghauser Landstraße und Weslarner Weg.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe war vor Ort und entschärfte die Blindgänger. 

Eine akute Gefährdung der Bevölkerung bestand nicht. 

Aus Sicherheitsgründen wurde das Gelände um die Fundstellen herum abgesperrt. In diesem Rahmen wurden einzelne Wohngebäude evakuiert.

Während des Einsatzes waren der Danziger Ring zwischen den Kreisverkehren Oestinghauser Landstraße und Weslarner Weg und die Oestinghauser Landstraße zwischen Kreisverkehr und B475 gesperrt.

Um 14 Uhr startete der Kampfmittelräumdienst mit der Entschärfung, um 14.41 Uhr konnte vermeldet werden, dass die Bomben erfolgreich entschärft wurden.

"Personen kamen nicht zu Schaden", erklärte die Stadt Soest.

An den Maßnahmen beteiligten sich neben der Abteilung Ordnungsangelegenheiten der Stadt Soest die Kommunalen Betriebe Soest AöR, die Feuerwehr Soest und die Kreispolizei Soest.

*aufrund eines technischen Fehlers war seitens der Stadt Soest zunächst mitgeteilt worden, dass es sich um vier Bomben und eine Granate handele. Dieser Fehler wurde korrigiert.

Lesen Sie auch:

Vier 50-Kilo-Bomben im Soester Norden entschärft

Dreifacher Bombenfund in Soest

Drei Bomben im Soester Norden gefunden - nicht alle intakt

Das ging schnell: Bombe im Soester Norden entschärft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare