Was Soester Senioren am Karneval gefällt

+
Die Große Tanzgruppe der Osthofe unterhielt die Senioren in der Stadthalle.

Soest – „Seniorenkarneval helau! Soest helau! Stadthalle helau!“ So klingt es einmal im Jahr im großen Chor. Gut 280 ältere Soester feierten Karneval.

Ein schönes, buntes Bild, meinte der Elferrat um Präsident Willi Steinhüser. Das stellten aber auch die Mitglieder des Seniorenbeirates fest, die mit großem ehrenamtlichen Engagement zum Gelingen des Nachmittages beitragen. Dafür erhielten sie, wie auch die anderen rührigen Helfer vor und hinter den Kulissen, einen Orden. 

Heimische Akteure – mit Gästen aus Körbecke und Welver – präsentierten eine knapp dreistündige Unterhaltungs-Show. Willi Steinhüser versprach ein „pickepackevolles Programm“ und ermunterte das Publikum, fröhlich mitzumischen: „Feiern Sie, schunkeln Sie.“ 

Seniorenkarneval 2019 in der Stadthalle Soest

Auch Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer wandte sich an die gut gelaunten Besucher: „Sie alle sind der lebende Beweis, dass es auch in Soest Karneval gibt und dass Karneval jung hält.“ Es sei einfach super, was die Scouts der Talent-Schmiede zusammengestellt haben. Da glänzten auch die jüngeren Soester, die Kleine Tanzgruppe der Osthofe beispielsweise, die mit Mary Poppins auf die Bühne kamen. Lukas Eisele ist gerade zwölf Jahre alt und steht schon in der Bütt. Er erzählte am Samstagnachmittag Geschichten vom kleinen Teufelchen. „Die Schützendales“ dagegen gefielen als Lustige Omas. Heike Spicker – auch als Zeremonienmeisterin bekannt – und Willi Steinhüser haben diese schwungvolle Nummer mit ihnen einstudiert. 

Stadtwächterin Sonja Tüllmann sprach wieder einmal Klartext. Sie beobachtet das Soester Tagesgeschehen, musste diesmal allerdings feststellen, der Bürgermeister habe sich am Riemen gerissen und lasse jede Angriffsfläche vermissen. Zu berichten gab es für sie dennoch genug.

Das Programm

Der Elferrat: Präsident Willi Steinhüser, Zeremonienmeister Peter Magas, die Jahn-Damen Heike Spicker, Jutta Runte, Heidi Grieshaar, Ulrike Rixen, Carina Tietz, Andrea Becker und die Herren der Osthofe: Andy Barth, Marco Baffa Scinelli, Franz Josef Spicker und Kurt Rixen. Große Tanzgarde der Osthofe: Gardetanz. Lukas Eisele: Geschichten vom kleinen Teufelchen. Kleine Tanzgarde der Osthofe: Mary Poppins. „Die Stadtwächterin“, Sonja Tüllmann. Junioren-Tanzgarde der KKG Körbecke: „Cheerleader“. Tanzgarde des TV Flerke: „Auf geheimer Mission“. Heike Panksy als Elli Schniggenschulte. „Die Schützendales der Osthofe“: „Die Lustigen Omas“. Ü-15-Garde der KKG Körbecke: „Celtic Fire“ Musik: Olaf Wittelmann Der 63. Seniorenkarneval findet am 22. Februar 2020 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare