Soests Unfallschwerpunkt

Pickup überschlägt sich: Schwerer Unfall auf der Arnsberger Straße - vier Verletzte

+
Ein Pickup überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Soest - Ausgerechnet an der Kreuzung, die gerade mit einer Ampel sicherer gemacht werden soll, hat es am Freitagabend wieder einen schweren Unfall gegeben. Vier Personen wurden verletzt. Ein Pickup, besetzt mit drei Ukrainern, hatte einem Kia-Fahrer aus Soest die Vorfahrt genommen. 

Im Bereich der Autobahn-Abfahrt Soest/Möhnesee an der Arnsberger Straße waren ein Pickup und ein Kia-Kleinwagen miteinander kollidiert. Der Pickup überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Insgesamt wurden vier Personen verletzt. Ein Ukrainer (22), der im Pickup saß, erlitt schwere Verletzungen, zwei Beifahrer - ebenfalls aus der Ukraine - wurden leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde der 24-jährige Soester, der den Kia fuhr. 

Der Unfallhergang

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Pickup von der A44 abgefahren und wollte im Kreuzungsbereich Richtung Möhnesee abbiegen. Der Fahrer missachtete die Vorfahrt des Soesters, der von Möhnesee kommend in Richtung Soest unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zur folgenschweren Kollision, bei dem der Wagen des Verursachers aufs Dach geschleudert wurde.

Arnsberger Straße musste voll gesperrt werden

Die Straße wurde in Höhe der Auffahrt zur A44 in beiden Richtungen gesperrt, Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Die Feuerwehr Soest rückte mit einem Innenstadtzug, rund 25 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen an. Die Feuerwehrleute unterstützen zunächst bei den Rettungsarbeiten. Zudem wurden die Batterien der Fahrzeuge abgeklemmt, um die Brandgefahr zu mindern. Ein Feuerwehrmann hielt sich unter Atemschutz mit einem C-Rohr in Bereitstellung, um einen möglichen Pkw-Brand umgehend löschen zu können.

Nach den Rettungsarbeiten unterstützen die Soester Feuerwehrleute bei den Aufräumarbeiten - unter anderem wurden große Mengen an ausgelaufenen Betriebsstoffen mit Bindemittel abgestreut.

Rettungsdienst im Großeinsatz

Aufgrund der Anzahl der Verletzten, wurde die Alarmstufe nach einer ersten Sichtung auf das Stichwort "Massenanfall von Verletzten" erhöht. In der Folge rückten auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes zur Unfallstelle aus.

Alle Verletzten wurden auf die beiden Soester Krankenhäuser verteilt.

Pickup überschlägt sich: Schwerer Unfall auf der Arnsberger Straße - vier Verletzte

Genau an dieser Stelle, wo sich schon viele Unfälle ereigneten, wird derzeit eine Ampel installiert. Im Mai 2017 hatte sich an exakt der selben Stelle ein tödlicher Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer aus Soest war damals mit einem Auto kollidiert und verstorben. 

Lesen Sie auch:

Nach tödlichem Unfall: Soester Autobahn-Auffahrt soll mit Ampel sicherer gemacht werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare