Gelungene Dekorationen

Schau: Fenster in Soest

+
Ist das noch Schaufenster oder schon Laden? So wie bei Heike Lentering (links) und Elisabeth Greweling im „Inspiration am Vreithof“legen viele inhaberbetriebene Geschäfte im Herzen von Soest größten Wert auf Schaufensterdekoration.

Soest - Früher war mehr Lametta, heute wirken Farben, Formen und Figuren: Wir haben uns Schaufenster von Soester Geschäften angesehen.

Die einen stellen ganze Raumsituationen nach, die anderen sorgen mit Schätzen, die zarte Finger zieren, dafür, dass Passanten eben nicht vorbei-, sondern reingehen.

Früher war mehr Lametta, heute wirken Farben, Formen und Figuren. Individuelle Schaufenstergestaltung ist besonders für die Geschäfte, die über optische Reize ihre Kunden ansprechen, von größter Wichtigkeit.  

Raumgestaltung Pohle

An der Jakobistraße sorgt die Raumgestaltung Pohle auf vielen Metern Fensterfläche zwischen grauen Stadtmauern für einen leuchtend herausragenden Schaufensterbummel. „Wir dekorieren alle vier bis acht Wochen um“, sagt Michael Richter und möchte vor Weihnachten die Winterkollektionen mit Lichterglanz und Kuschelfaktor betonen. „Wir zeigen, wie man sich zu Hause rundum wohlfühlen kann und machen Appetit auf Gemütlichkeit. Im Frühjahr sind wieder frische Farben dran.“

Lederwaren Faber

Angelika Faber setzt ihre Lederwaren in der Brüderstraße im Advent – natürlich – ebenfalls mit weihnachtlicher Dekoration in ein ansprechendes Licht. Und mit einer Sonderaktion à la Adventskalender: „Mit dem ,Tipp des Tages’ gibt’s Give-aways oder Sonderpreise. Wir präsentieren vom Reisegepäck bis zur Geldbörse alles in weihnachtlicher Deko. Es geht uns darum, die Lust aufs Schauen und Entdecken zu wecken.“ 

Schmuck von Glanz und Gloria

Glanz und Gloria verströmt mehr denn je zur Weihnachtszeit, was der Name verspricht. Birgit Margunski erklärt: „In jedem Jahr schaffen wir neue Deko an und werden oft von unseren Kunden gefragt, ob sie – wenn Fenster und Laden neu gestaltet werden – Gegenstände daraus kaufen können.“ Zwei beeindruckende Engel aus Metall weisen den Weg von der Straße ins Schmuck-Geschäft an der Brüderstraße. Konsequent wird im Laden weitergeführt, was die Schaufenster beherrscht. 

Inspiration am Vreithof

Die Außendekoration und die Schaufenster locken viele Besucher des Vreithofs hinein, um sich bei Heike Lentering und Elisabeth Greweling „Inspiration“ für ihr Zuhause einzuholen. „Ich bin gelernte Floristin und habe seit meiner Ausbildung Spaß daran, Schaufenster zu gestalten“, sagt Heike Lentering und lässt sich gern auf die Finger gucken. „Inspiration am Vreithof“hat das offene Schaufenster zum Konzept gemacht. „Die Kunden sollen ja sehen, wie viel Schönes der Laden zu bieten hat“, sagt Elisabeth Greweling und freut sich, wenn Kunden mit einem „Wow“ auf den Lippen hereinkommen und ein Stück vom Glück mitnehmen. 

Wohnkultur an der Marktstraße

An der Marktstraße ist die Gremlich-Passage an sich schon ein Hingucker. Doch die Schaufenster der Wohnkultur wirken magnetisch auf Menschen, die großen Wert auf – genau – Wohnkultur legen. Was hier ausgestellt wird, wertet das eigene Zuhause auf. „Wir legen extrem hohen Wert auf die Gestaltung der Schaufenster“, erklärt Dietmar Pfannenstiel und berichtet, dass sich in der Vorweihnachtszeit die Dekoration fast täglich verändert – weil immer mal wieder aus dem Fenster heraus verkauft wird. „Wir haben 10 500 Kleinigkeiten, die das Wohnen schöner machen. Da ist der Wechsel vorprogrammiert. Generell dekorieren wir alle zwei bis drei Wochen komplett um.“ Wahrlich einladende Fenster.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare