Auftritt in der Stadthalle

Sasha gibt Konzert in Soest - und das trotz einer Ankündigung aus 2018

+
Sasha kommt nach Soest.

Sag niemals nie“, (Never say never again) – von dieser Erkenntnis musste sich schon James Bond im gleichnamigen Film eines Besseren belehren lassen. Jetzt ist es Popsänger Sasha, der im nächsten Jahr am 3. April mit seiner „Schlüsselkind“-Tour in der Soester Stadthalle zu Gast sein wird.

Hatte das aus Soest stammende Musiktalent doch erst 2018 verkündet, dass er einen Auftritt nur wegen des Lokalkolorits ablehne und Soest auf dem Tourplan nicht mehr vorgesehen war. Woher letztendlich der Sinneswandel kam, bleibt fraglich. Immerhin hieß es im vorigen Jahr von Soester Veranstaltern, man wolle an Sasha „dranbleiben“ und hoffe auf einen Sinneswandel des Mannes mit den vielen Ideen. 

So kreierte er beispielsweise 2003 den erfolgreichen Popstar Dick Brave, der als Rockabilly-Hero den perfekten Entertainer gab und vor ausverkauften Hallen spielte. Seine Fans werden ihn natürlich auch jetzt weiter lieben und sich die Gelegenheit, ihr Idol erstmals in deutscher Sprache singen zu hören, 2020 sicher nicht entgehen lassen. 

Aktuell belegt Sashas zehntes Studioalbum „Schlüsselkind“, bei dem er mit 14 neuen Songs alles auf Anfang stellt, den vierten Platz der deutschen Albumcharts. „Früher schreckte ich vor der Ernsthaftigkeit der deutschen Texte zurück, heute habe ich meine Muttersprache als Singsprache akzeptiert und träume die Songs sogar in Deutsch“, sagt er. 

Seine Karriere begann Sasha vor mehr als 20 Jahren. Damit und mit den 18 Chartsingles sowie neun durchweg mit Gold und Platin ausgezeichneten Alben, seinen vielen Musikpreisen und Auszeichnungen ist Sasha einer der erfolgreichsten und beständigsten Künstler der deutschen Musikszene. 

Ein Umstand, der trotz oder gerade auch in heimatlichen Gefilden zählt. Denn nicht selten heißt es doch, dass ein Prophet in seiner Heimat nicht anerkannt wird. Das scheint auf Sasha nicht zuzutreffen, denn die Begeisterung schlägt schon jetzt nicht nur bei den Veranstaltern der Stadthalle hohe Wellen.

Tickets gibt es in den Geschäftsstellen des Soester Anzeigers am Schloitweg in Soest und an der Hauptstraße in Warstein und online bei der Stadthalle Soest

Lesen Sie auch: Seine "beste Veröffentlichung": Sasha im Baby-Glück!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare