Richter schickt Schläger aus Warstein in Haft

+
Für einen 27-jährigen Warsteiner endet sein nächtlicher Diskobesuch hinter Schloss und Riegeln.

Soest – Eine Partynacht endete für einen 27-Jährigen Warsteiner und seinen Freund, einen 32-jährigen Soester, vor Gericht und für den Warsteiner mit einer Haftstrafe von acht Monaten ohne Bewährung.

Exakt zwei Jahre ist es her, dass die beiden um 4 Uhr morgens eine Soester Diskothek besuchten und sie erst nach einer wüsten Schlägerei verließen. Die Staatsanwaltschaft warf ihnen vor, ein Ehepaar gewalttätig angegangen zu sein und es schwer verletzt zu haben. In der Folge hatte der Richter alle Hände voll zu tun, den genauen Tathergang zu rekonstruieren. Dies gestaltete sich aufgrund der Zeit, die seitdem vergangen ist und wegen verschiedener Zeugenaussagen als schwierig. 

Was ermittelt werden konnte, war, dass die beiden Angeklagten am frühen Morgen die Soester Diskothek aufsuchten. Dort traf der Soester auf eine Frau, die mit ihrer Freundin vor dem Laden rauchte und machte ihr Avancen. Nachdem diese ihn ignorierte, stieß ihr Ehemann hinzu und machte dem 32-jährigen deutlich, dass es sich um seine Frau handele. Kurz darauf stieß der 27-jährige Warsteiner hinzu und verpasste dem Ehemann einen Faustschlag ins Gesicht. 

Als daraufhin dessen Frau dazwischen gehen wollte, bekam auch sie vom Warsteiner einen Faustschlag ins Gesicht. Infolgedessen artete die Szene in eine Massenschlägerei aus. Sowohl der Ehemann als auch seine Frau zogen sich dabei weitere Verletzungen an sämtlichen Körperteilen zu. Anschließend verließen die beiden Angeklagten den Ort und wurden für kurze Zeit von der Ehefrau verfolgt. Die Rolle des Soesters blieb gestern vor Gericht offen, abgesehen von seinem Kontakt zur Ehefrau. Wer was in der Schlägerei getan hat, blieb bis zuletzt ungeklärt. 

Die Staatsanwältin forderte eine Haftstrafe für den Warsteiner und einen Freispruch für den Soester. Die Verteidiger forderten Freisprüche für beide . Letztlich schloss sich der Richter der Staatsanwältin an. Der Warsteiner wurde, auch aufgrund von einschlägigen Vorstrafen, zu einer Haftstrafe verurteilt, der Soester freigesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare