1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Soest

Zwei Raubüberfälle in zehn Minuten: Täter mit Schusswaffen bedrohen Angestellte

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Polizei
Zunächst wurde am Freitagabend mit einer Schusswaffe eine Tankstelle überfallen, anschließend ein Getränkemarkt. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zu zwei Raubüberfällen ist es am Freitagabend in Soest gekommen. Die Polizei ermittelt, ob es bei den Taten ein Zusammenhang gibt. Drei Verdächtige wurden festgenommen.

Soest - Innerhalb von zehn Minuten ist es am Freitagabend in Soest zu zwei Überfällen gekommen, zunächst auf eine Tankstelle, dann auf einen Getränkemarkt. Die Polizei konnte schlussendlich drei Tatverdächtige festnehmen, jetzt prüfen die Beamten, ob es einen Zusammenhang gibt - es gibt erste Hinweise.

Zwei Raubüberfälle in zehn Minuten: Täter mit Schusswaffen bedrohen Angestellte

Am Freitag, gegen 21.30 Uhr, betrat eine schwarz maskierte männliche Person, den Verkaufsraum einer Tankstelle am Wisbyring, heißt es in einem Bericht der Polizei. Mit einer Schusswaffe forderte der Mann den Angestellten auf, Bargeld herauszugeben. Doch der Mitarbeiter der Tankstelle weigerte sich, übergab das Geld nicht. Daraufhin erwiderte der Täter laut Polizei, dass er das Geld brauche. Der Mitarbeiter der Tankstelle reagierte nicht. Der Täter gab auf, verließ die Tankstelle. Mit einem abgestellten Auto fuhr er in Richtung Westenhellweg davon.

Zwei Raubüberfälle in zehn Minuten: Mitarbeiterin händigt Geldkassette aus

Nur zehn Minuten später, gegen 21.40 Uhr, marschierte eine maskierte und vermummte Person, die Kapuze hatte sie sich bis ins Gesicht gezogen, in den Verkaufsraum eines Getränkemarkts im Soester Westen. Die Person begab sich zu einer Angestellten an der Kasse und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld, berichtet die Polizei.

Die Angestellte kam der Aufforderung nach und händigte die Geldkassette aus. Der Täter flüchtete über einen angrenzenden Parkplatz in zunächst südlicher Richtung. Von einem Zeugen wurde er schließlich beobachtet, wie er in ein abgestelltes Auto einstieg und weg fuhr.

Zwei Raubüberfälle in zehn Minuten: Polizei ist auf der Suche nach Zeugen

Von der Polizei heißt es dazu: „Im Zuge der bereits laufenden Fahndungsmaßnahmen aus dem Raubdelikt an der Tankstelle, wurde das vom Zeugen beschriebene Fahrzeug aus dem Raub auf den Getränkemarkt angetroffen.“ Drei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Aktuell laufen die Ermittlungen hinsichtlich der Tatbeteiligung für den Tankstellen-Raub, so die Polizei.

Zeugen des Raubes auf die Tankstelle werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02921/91000 zu melden.

Bereits vor einigen Monaten kam es zu zwei Raubüberfällen innerhalb einer Stunde. Zwei Tankstellen wurden von dem Täter - vermutlich handelte es sich um den selben - überfallen.

Auch interessant

Kommentare