Polizei hat dringende Bitte

Radfahrerin in Soest verletzt - sie war auf der falschen Seite unterwegs

+
Symbolfoto

Soest - Am Donnerstagmorgen wurde eine Radfahrerin in Soest angefahren. Sie war auf der falschen Seite des Radweges unterwegs. Den Unfall nimmt die Polizei zum Anlass für eine dringende Bitte.

Gegen 6.10 Uhr befuhr eine 51-jährige Frau aus Soest am Donnerstagmorgen den Ardeyweg. Dabei benutzte sie jedoch den Radweg auf der falschen Seite und fuhr so entgegen der Fahrtrichtung.

Zur gleichen Zeit wollte eine 57-jährige Frau aus Soest mit ihrem Auto von der Straße "Am Rüenstert" auf den Ardeyweg einbiegen. Dabei übersah die 57-Jährige die Radfahrerin. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch:

Junger Fahrradfahrer bei Kollision in Soest verletzt: Fahrerin hält an - jetzt wird sie gesucht

Rad-Unfall in Soest: 9-Jähriger von Müllwagen erfasst

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Radfahrer, auf die "korrekte Nutzung" von Radwegen zu achten. "Oftmals entstehen durch das falsche Benutzen von Radwegen gefährliche Situationen. Radwege dürfen von Radfahrern nur benutzt werden, wenn sich die Radwege an der rechten Fahrbahnseite befinden. Beidseitig darf ein Radweg nur befahren werden, wenn dieses durch entsprechende Verkehrsschilder freigegeben ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare