Auto beschädigt

Radfahrer rastet aus - jetzt sucht die Soester Polizei nach ihm

+

Soest - Am Mittwochnachmittag muss ein Radfahrer in Soest große Wut auf einen Autofahrer gehabt haben. Nach einem Tritt gegen das Fahrzeug eines Soesters setzte er zur Flucht an. Jetzt wird er mit einer Personenbeschreibung gesucht.

Am Mittwochnachmittag wollte ein 63-jähriger Soester mit seinem Auto am Bürgerschützenweg auf den Parkplatz an seinem Grundstück abbiegen.

Nach Angaben der Polizei war auf der Straße ein weiteres Auto unterwegs - dieses ließ der  63-Jährige passieren. "Da die Einfahrt sehr eng ist, blockierte er für einen kurzen Moment den parallel verlaufenden Radweg", erklärte die Polizei. 

Das ließ bei einem Radfahrer alle Sicherungen durchbrennen: Er hatte sich "in hohem Tempo" genähert und den 63-Jährigen erst verbal attackiert. Dann fuhr er um das Auto herum, und trat mit dem Schuh gegen die Fahrertür. In dieser entstand laut Polizei durch den Tritt eine Delle. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. 

Die Polizei wurde hinzugerufen und nahm eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf. 

So wurde der Radfahrer beschrieben

  • etwa 25 Jahre alt 
  • dunkel, gewellte Haare 
  • er war mit einem Mountainbike unterwegs 
  • nach dem Vorfall fuhr er mit seinem Rad in den Siegmund-Schulze-Weg 

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können. Telefon: 02921-91000.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare