Liegt's am Alkoholkonsum in lauen Sommernächten?

Rabauken demolieren Autos im Soester Norden und Westen

Soest - Mehr als ein Dutzend Autos sind am Wochenende demoliert worden: Entweder ritzten die Täter mit spitzen Gegenständen durch den Lack oder sie traten die Außenspiegel ab. Die Polizei schiebt die Serie auf die Mischung aus warmen Nächten und Alkohol.

Im Soester Norden könnten es dieselben Rabauken sein, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich Holthausenweg/Schroederweg drei Autos zerkratzten und „nebenan“ im Lütgen Klosterkamp an den Wagen gegen die Spiegel traten. Gesamtschaden allein hier: Über 4000 Euro.

Aber auch die Laternenparker im Soester Westen bekamen den Frust der Randalierer zu spüren: Am Thomas-Borchwede-Weg und am Johann-Kelberg-Weg wurden die Außenspiegel weggetreten.

In der Nacht zu Montag, so schildert ein Anwohner des Bürgerschützenwegs, traf es auch hier drei geparkte Autos. Die „Schwachköpfe“, wie sie der Anlieger nennt, kratzten lange Riefen in den Autolack.

„So etwas erleben wir immer bei schönem Wetter, wenn der Nächte warm sind“, sagt ein Polizeisprecher. In solch' lauen Sommernächten steige manchen Übermütigen der Alkohol in den Kopf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare