Demo am Samstag

Corona in Soest: Querdenker wollen mit Autokorso in Soest Verkehr lahm legen

Querdenker-Demonstration.
+
Aktivisten der Querdenker-Szene wollen am Samstag in Soest demonstrieren und mit einem Autokorso den Verkehr lahm legen.

Mit einem Autokorso wollen Aktivisten der Querdenker-Szene am Samstag zeitweise den Verkehr in der Soester Innenstadt lahm legen. Die Querdenker rechnen mit 100 Teilnehmern.

Soest - Aktivisten aus der Querdenker-Szene wollen mit einem Autokorso in Soest gegen Corona-Beschränkungen demonstrieren. Die Demonstration ist bei der Polizei angemeldet. Die Querdenker hoffen auf bis zu 100 Autofahrer. Ab 11 Uhr soll sich der Autokorso in Bewegung setzen.

Die Polizei rechnet in einer Pressemitteilung damit, dass es „aufgrund eines Autokorsos im Rahmen einer Versammlung zu Verkehrsstörungen im Innenstadtbereich von Soest kommen“ kann. Viele Mitglieder der Querdenker-Szene leugnen, dass es das Coronavirus überhaupt gibt. In Reihen der Polizei im Kreis Soest hat es jetzt erst einen schweren Corona-Ausbruch gegeben.

Querdenker-Demo in Soest: Autokorso auf diesen Straßen

Das Autokorso soll sich am Samstag um 11 Uhr am Plange-Platz in Bewegung setzen und folgende Straßen befahren: Ostenhellweg, B229, Wisbyring, Kölner Ring, Brüggering, Londoning, Hammer Weg, Brüdertor, Nötten-Brüder-Wallstraße, Dominikanerstraße, Hansastraße, Wildemannsgasse, Nöttenstraße, Aldegreverwall, Brüder-Walburger-Wallstraße, Walburger-Osthofen-Wallstraße, Nellmannwall, Thomätor, Ostenhellweg, B229, Wisbyring, Westenhellweg, Jakobistraße, Potsdamer
Platz, Ulricherstraße, Ulrichertor, Dasselwall, Freiligrathwall, Aldegreverwall, Brüder-Walbuger-Wallstraße, Walburger-Osthofen-Wallstraße, Nellmannwall und zurück zum Georg-Plange-Platz.

Die Versammlung endet laut Polizei gegen 12.30 Uhr auf dem Georg-Plange-Platz, also rund anderthalb Stunden wollen die Querdenker den Verkehr behindern. Die Teilnehmer müssen nach Auflage der Polizei anschließend einzeln den Heimweg an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare