Neue Stellplätze für Wohnmobile am Aquafun

+
Küchenchef Ingo Ewert (vorne rechts) und Mitarbeiter des Aquafuns begrüßten am Donnerstag mit Bodo Werner den ersten Wohnmobilisten mit einem Willkommensgetränk.

SOEST -  Offiziell eröffnet wurde am Donnerstag der neue Stellplatz für Wohnmobile am Aquafun: Geschäftsführer Stefan Schlichte und Küchenchef Ingo Ewert begrüßten den ersten mobilen Gast mit einem kühlen Getränk und warmen Worten.

Mit dem neuen Angebot will das Aquafun auch Wohnmobilisten ansprechen, die mit ihren Fahrzeugen den Möhnesee ansteuern, gerade bei schlechtem Wetter aber auch eine zusätzliche Option wie das umfangreiche Angebot des Aquafun in Anspruch nehmen möchten.

Die Stellplätze sind tagsüber für Besucher des Bades kostenlos, die Tarife für Übernachtungen moderat. Auch Reservierungen sind möglich, Ansprechpartner sind in allen Fällen die Mitarbeiter an der Rezeption.

Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit, vom Aquafun aus Abstecher in die Stadt oder Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Dafür können am Aquafun sogar E-Bikes ausgeliehen werden, die die Stadtwerke zur Verfügung stellen. - kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare