Von Soest nach Hamm

Nächste Corona-Absage: 15. Sattel-Fest soll erst im nächsten Jahr stattfinden

Sattelfest Streckenfotos
+
Das Sattel-Fest 2021 ist abgesagt.

Das 15. Sattel-Fest wird nicht in diesem Jahr stattfinden, sondern am 24. Juli 2022. 

„Natürlich liegt uns die Gesundheit aller Teilnehmer und Beteiligten am Herzen und hat oberste Priorität“, sagt Hamms Oberbürgermeister Marc Herter und schenkt Hoffnung: „Wir sind dennoch weiter sehr sehr zuversichtlich, dass wir unser kleines Jubiläum – das 15. Sattel-Fest – im kommenden Jahr feiern können.“

Soests Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer betont: „Wir bedauern sehr, dass wir nun schon das zweite Jahr in Folge diese überaus beliebte Veranstaltung absagen müssen. Die Soester Börde Richtung Welver und Hamm bietet sich aber auch abseits des Sattel-Fests gerade in diesen Zeiten für individuelle Ausflüge auf dem Rad an – auch wenn wir natürlich auf die unterhaltsamen Raststationen der Dorfgemeinschaften mit ihren kreativen Aktionen und Schlemmerangeboten verzichten müssen.“

Sattel-Fest abgesagt: Team beginnt mit Planungen

Camillo Garten, Bürgermeister der Gemeinde Welver rät: „Notieren Sie sich bereits jetzt den Termin. Das gesamte Sattel-Fest-Team lässt keine Zeit verstreichen und beginnt mit den Planungen für das kommende Jahr.“

Obwohl die Großveranstaltungen bislang nur bis zum 30. Juni untersagt sind, haben sich die drei Kommunen als Veranstalter zur Absage entschlossen. Das Sattel-Fest lebe von der Atmosphäre und sei vor allem auch ein Fest mit sehr vielen Ehrenamtlichen und Personal.

Man denke nur an die 42 Kilometer Strecke, die abgesichert werden muss, allein dort sind schon vier Ordnungsbehörden beteiligt. Das benötigt eine entsprechende Planungszeit, die in der kurzen Frist nicht gegeben ist. Die erwartbaren Auflagen für eine Durchführung stünden „in einem krassen Missverhältnis zwischen Erlebnis für die Teilnehmer, Aufwand und Kosten“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare