In der Fußgängerzone

Nach Sicherheitscheck: Stadtwerke beheben undichte Stelle an Gasleitung

+

Soest - Im Rahmen einer Überprüfung ist den Stadtwerken am Montag eine undichte Stelle an einer Gasleitung in der Fußgängerzone aufgefallen. Das Problem wurde inzwischen behoben.

„Arbeiten an Gasleitungen“, steht als deutlich sichtbarer Hinweis auf einem Aufsteller in der Rathausstraße. Dort arbeiten die Stadtwerke. 

„Die Kollegen beheben eine kleine Undichtigkeit“, teilte am Montag auf Anfrage Harald Feine, Sprecher des Versorgungsunternehmens, mit. Der Hintergrund: Die Stadtwerke lassen derzeit im Stadtgebiet weite Teile ihres Niederdruckgasnetzes überprüfen. 

115 Kilometer Leitungen

Die Fachleute inspizieren insgesamt 115 Kilometer Hauptleitungen und 55 Kilometer Hausanschlussleitungen. Schadhafte Stellen werden aufgelistet und der Katalog dann abgearbeitet. 

Mit dem Prüfgerät wird sofort ermittelt, in welche Kategorie der Schaden einzuordnen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare