Taxiüberfälle: Polizei nimmt 27-jährigen Ghanaer fest

+
Die Polizei hat allem Anschein nach den Mann gefasst, der drei Taxifahrer in Soest überfallen hat.

Soest - Der Taxi-Räuber von Soest ist allem Anschein nach gefasst. Die Polizei stellte verdächtige Kleidung sicher. 

Nachdem es seit Dezember zu insgesamt drei Raubdelikten auf Taxifahrer in Soest kam, wurde nach dem Tatverdächtigen mit einem Phantombild gefahndet. 

Daraufhin gingen mehrere Hinweise beim zuständigen Kommissariat ein, wie die Polizei berichtet. 

Sämtlichen Spuren wurde dabei nachgegangen. Am Donnerstagnachmittag wurde dann ein 27-jähriger Mann aus Ghana mit Wohnsitz in Soest nach einem aktuellen Hinweis auf das Phantombild festgenommen. 

Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurde Kleidung sichergestellt, die der Tatkleidung ähnelte. 

In seiner Vernehmung machte der Tatverdächtige keine Angaben zur Sache. 

Die Staatsanwaltschaft stellte auf Grund der vorliegenden Beweise einen Antrag auf Untersuchungshaft. 

Über die Fortdauer der Haft entscheidet das Amtsgericht in Soest.

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Fahrer reagieren auf Soester Taxi-Räuber: "Einige nehmen jetzt eine Waffe mit"

Suche nach Soester Taxi-Räuber

„Ich möchte die Kollegen warnen“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare