Biergärten geöffnet

Modellkommune Soest: Das sagen Polizei und Ordnungsamt zum Start am Mittwoch

Julian Ibers vom „Fachwerk“ nutzt den kraftvollen Wasserstrahl zum Reinemachen.
+
Julian Ibers vom „Fachwerk“ nutzt den kraftvollen Wasserstrahl zum Reinemachen, bevor das Projekt Modellkommune Soest startet..

Noch einige Stunden und man kann in Soest wieder das erste Bierchen im Biergarten trinken oder sich Kaffee und Kuchen, Schnitzel und Pommes in der Außengastronomie schmecken lassen. So sehen Polizei und Ordnungsamt das Experiment, das am Mittwoch, 12. Mai, startet.

Soest – Endlich öffnet die Soester Außengastronomie. im Rahmen des Projekts Modellkommune. Bedeutet das vom Mittwoch an den Ausnahmezustand nicht nur für die Innenstadt, sondern auch für Ordnungsamt und Polizei? „Einen riesigen Ansturm erwarten wir erstmal nicht“, meinte Detlef Märte als Leiter des Soester Ordnungsamts.

StadtSoest
BundeslandNordrhein-Westfalen
BürgermeisterDr. Eckhard Ruthemeyer

Schließlich gelte das Prinzip von „click and meet“, also der festen Reservierung vor dem Besuch. Und auch diese Regeln und Details sind für Gäste wichtig. Zudem seien viele Menschen ja nach wie vor vorsichtig und würden sich voraussichtlich zunächst nicht am Kneipenbesuch beteiligen. „Wir werden jetzt aber genau beobachten, wie sich das Ganze entwickelt“, so Märte weiter. Offensive Kontrollen in den Gaststätten seien aber ebenso wenig geplant wie der massive Einsatz der Mitarbeiter am Mittwoch oder dem darauf folgenden Feiertag.

Der Vatertag sei ja ohnehin im Gegensatz zum 1. Mai kein Tag, an dem allzu viel los sei; zudem werde ja auch das Wetter nicht allzu gut. Ganz sicher ist sich der Leiter des Ordnungsamtes aber nicht. Detlef Märte: „Wir sind ja jetzt Modellkommune und es geht ja auch darum, dass wir etwas ausprobieren und womöglich dann noch nachjustieren müssen.“

Start der Modellkommune Soest: Wirte sind intensiv geschult

Gut sei, dass im Vorfeld die Wirte intensiv eingewiesen worden seien und jetzt eben auch gut mit den Gästen umgehen könnten. Als Devise für die nächsten Tage gab er noch die Losung „Sprechen und in Kontakt bleiben“ aus – weil ja am Anfang trotz bester Vorbereitung noch immer Unklarheiten und Fragen auftauchen könnten.

„Wir sind auf alles vorbereitet“, sagte Wolfgang Lückenkemper als Sprecher der Soester Kreispolizeibehörde im Gespräch mit unserer Redaktion. Zunächst einmal handele es sich bei der Öffnung der Soester Gastronomie um kein polizeiliches Geschehen. Gleichwohl stünden die Kollegen aber parat, um bei Fragen und Schwierigkeiten einzugreifen.

Start der Modellkommune Soest: Vermehrte Verkehrskontrollen

Ob und inwieweit auch vermehrte Verkehrskontrollen geplant seien, um etwa die Heimfahrten nach dem Kneipenbesuch zu kontrollieren, das ließ Lückenkemper offen. Alle aktuellen Nachrichten zur Corona-Pandemie im Kreis Soest gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare