1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Soest

Bekannte Lkw-Influencerin arbeitet mit Kuchenmeister zusammen - mit einem Ziel

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Dayenne Dinneweth von Kuchenmeister (links) trifft Influencerin Christina Scheib (Mitte) und Helga Spieß.
Dayenne Dinneweth von Kuchenmeister (links) trifft Influencerin Christina Scheib (Mitte) und Helga Spieß. © Peter Dahm

Die bekannte Lkw-Influencerin Christina Scheib arbeitet mit Kuchenmeister zusammen. Zusammen haben das Unternehmen und die Influencerin ein Ziel.

Soest – Rote Fingernägel und 400 PS: Christina Scheib verbindet zwei völlig verschiedene Jobs miteinander – die Glamour-Welt der Influencer und die Männerdomäne Berufskraftfahrer. Gemeinsam mit dem Soester Unternehmen Kuchenmeister wirbt das Trucker-Babe jetzt für mehr Frauen am Lkw-Steuer.

Bekannte Lkw-Influencerin arbeitet mit Kuchenmeister zusammen - mit einem Ziel

Für Kuchenmeister ist es der erste Versuch, die Suche nach fehlenden Fahrern gemeinsam mit einem bekannten Gesicht der Branche in die sozialen Medien zu verlagern. „Die Reichweite bei ihr ist da“, erklärt Sebastian Brügger, Logistikleiter bei Kuchenmeister. Er ist in der Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ) auf Scheib aufmerksam geworden – und da man vor allem auch Frauen ansprechen möchte, sei Scheib einfach die Richtige.

Christina Scheib ist durch die Fernsehserie „Asphalt Cowboys“ auf DMAX bekannt geworden. Bei Facebook folgen ihr mittlerweile mehr als 100 000 Menschen; bei Instagram 75.000. Die selbstständige Unternehmerin mit dem markanten schwarz-pinken Truck ist zudem Frauenbotschafterin beim BGL Süd – einer Interessengemeinschaft für Transport und Logistik. „Die Frauenquote im Beruf in Deutschland liegt nur bei 1,9 Prozent“, erklärt Scheib. Das sei zu wenig.

Bekannte Lkw-Influencerin arbeitet mit Kuchenmeister zusammen: Eine Frau im Team

Die einzige Frau im Team von Kuchenmeister: Dayenne Dinneweth. Sie hat 55 männliche Kollegen. „Eine Kollegin wäre schön“, sagt sie. Das gemeinsame Fotoshooting für die Beiträge, die auf den sozialen Kanälen von Scheib ausgespielt werden sollen, hat der 33-Jährigen gefallen. „Ich folge ihr schon lange“, sagt Dinneweth lachend.

Die Arbeit bei Kuchenmeister mache ihr Spaß und passe nicht in das Bild des Berufskraftfahrers, der die ganze Woche „auf dem Bock“ sitzt. „Ich arbeite im Werksverkehr, im Schichtdienst“, so Dinneweth. Das lasse sich auch problemlos mit dem Privatleben vereinbaren. Kuchenmeister biete seinen Fahrern flexible Arbeitszeitmodelle, erklärt Sebastian Brügger, auch in Teilzeit könne man als Berufskraftfahrer tätig sein.

Dass nur wenige Frauen mit den PS-starken Gefährten unterwegs sind, mache sich bei der täglichen Arbeit immer noch bemerkbar. „Frauenbonus? Den haben wir. Frauen treten aber auch anders auf. Charme und Freundlichkeit gewinnen halt“, sagt Christina Scheib.

Bekannte Lkw-Influencerin arbeitet mit Kuchenmeister zusammen: „Inzwischen ziehen sich da ja alle aus“

Körperlich ist die Arbeit, das seien aber auch andere Berufe, in denen Frauen tätig sind. „Ich bin gelernte medizinische Fachangestellte“, so Scheib, „auch da mussten wir mal kräftig zupacken.“

Die bekannte TV-Sendung „Trucker Babes“ auf dem Sender Kabel Eins vermittle dabei ein verzerrtes Berufsbild, erklärte Scheib in einem Beitrag der DVZ. Das erschwere die Gleichstellung der Frauen in diesem Beruf. Denn dort stünden nur die optischen Vorzüge des schönen Geschlechts im Vordergrund. „Inzwischen ziehen sich da ja alle aus“, so Scheib trocken.

Immer wieder sind auch Menschen aus dem Kreis Soest im TV zu sehen. Ein Landwirt aus Bad Sassendorf ist Teil der bekannten Dating-Doku „First Dates – Ein Tisch für zwei“.

Auch interessant

Kommentare