Vier Soester Wall-Linden unter Protest gefällt

+
Die Wall-Linden, die jetzt gefällt wurden, sollen ersetzt werden, damit der Alleecharakter erhalten bleibt.

Soest - Wie von der Stadtverwaltung angekündigt wurden jetzt vier Wall-Linden gefällt, die laut eines externen Gutachtens „unverzüglich gefällt“ werden mussten. Der Brandkrustenpilz hatte ihnen zu sehr zugesetzt.

Walter Raubaum vom Arbeitskreis (AK) Bäume hat sich mit einem Protestschreiben an die Verwaltung gewandt. Der AK Bäume sei erst am Donnerstag, 9. August, um 17.36 Uhr für den 10. August, 8 Uhr eingeladen worden. 

Er empört sich unter anderem darüber, dass der AK nicht nach der Begutachtung der Wallbäume durch den Soester Baumkontrolleur, bei Beauftragung oder spätestens bei Erhalt des externen Gutachtens eingeschaltet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare