Da ist er

Der Kirmesplan für die Allerheiligenkirmes 2019

+
Die Allerheiligenkirmes in Soest.

Soest - Wenn er veröffentlicht wird, ist das Soester Hochfest nicht mehr weit: Der Plan zur Allerheiligenkirmes 2019, die Soest vom 6. bis zum 10. November in den Ausnahmezustand versetzen wird.

+++ Der Kirmesplan 2019 +++

Mit dem Kirmesplan können Sie jetzt schon schauen, wo ihr persönliches Lieblingskarussell steht.

Für alle Kirmesfans ist die lange Zeit des Wartens bald vorbei. Vom 6. bis zum 11. November feiert Soest seine 682. Allerheiligenkirmes. In diesem Jahr warten überdurchschnittlich viele Neuheiten auf die Besucher. 

Kommen normalerweise vier bis sechs neue Schausteller in die Kirmesstadt, sind es in diesem Jahr stolze neun Neue: Seit drei Jahren gibt es das Laser-Pix – „wir wollten ihn schon früher in Soest haben“, sagt Klaus Matteikat, Leiter des Kirmesbüros. Jetzt bereichert Deutschlands erste transportable interaktive Bahn auch Soest. 

Das sind die Neuheiten auf der 682Allerheiligenkirmes in Soest 2019

  • Im Laser-Pix wird man sein eigener Videospiel-Held. In einer Gondel fährt man durch den „Dark Ride“. Die Gäste werden mit Laserboostern ausgestattet und werden aktiv Held ihres Videospiels. „Der Laser Pix kommt super gut an und ist die spektakulärste Neuheit“, meint Matteikat. 
  • Mit dem Tower Event Center kommt erstmals das höchste transportable Hochhaus nach Soest. Auf 30 Metern und auf 1000 Quadratmetern verteilt auf neun Etagen gibt es in zwölf Aktionsräumen viel zu entdecken. 
  • Auf dem Schweinemarkt lädt das Jetlag Mutige zur Mitfahrt ein: Kribbeln im Bauch entsteht bei einer Fahrt in einer bis zu 130 Grad neigbaren Gondel mit einer Beschleunigung von 4,5 G. 
  • Die Monster-Schaukel The Beast kann je nach Wahl bei einer Flughöhe von 24 Metern entweder sanft oder wild sein. 
  • Das Hurricane – eine große Scheibe, die mit drehenden Gondeln rotiert – dürfte für alle Altersgruppen attraktiv sein. 
  • Der T-Rex Tower, ein Highspeed Mini-Freifallturm, setzt nicht auf Höhe, sondern überraschende Fahrtrichtungswechsel. 
  • Erstmals in Soest ist auch das Laufgeschäft Rio: Es geht auf einem rollenden Teppich durch einen Regenwald-Parcours. 
  • Zum ersten Mal wird das 50 Meter hohe Riesenrad Jupiter neben der Petrikirche aufgestellt. 
  • Das Laufgeschäft Mega Hütt'n Gaudi bringt Bayern nach Westfalen.

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr Festival-Bändchen von der Allerheiligenkirmes. 

„Viele Kirmesfans haben sich die gewünscht“, sagt Kristina Reinke von Soest-Marketing. Sie kosten 2 Euro. Neu ist auch der Kirmesschal für Kinder aus weichem Vlies (9 Euro). Diese sowie auch die Kirmesplakate sind in der Tourist-Info bereits erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare