Hilfe für eine arme Autofahrerin

Der Autofahrerin auf der B 1 war ein Malheur passiert:

Ihr Kleinwagen war mit einem Plattfuß liegen geblieben. Nun haben Frauen bei so etwas überhaupt kein Problem. Sie steigen aus und schauen hilflos andere Autofahrer an. Der Appell an den Beschützerinstinkt der Männer wirkt immer. Einer hält an und bietet seine Hilfe an. Er kommt aber nicht voran, weil er den Wagenheber nicht findet. Ein weiterer Autofahrer stoppt. Er findet zwar das Hebezeug, kommt aber mangels Schlüssel auch nicht weiter. Erst ein dritter Ritter der Straße kann mit dem passenden Schlüssel endlich die Schrauben des platten Rads lösen. Während die drei ochsen, steht die Dame abseits und telefoniert locker – vermutlich mit ihrer Freundin, der sie ausführlich schildert, was ihr widerfahren ist und wie ihr geholfen wird. Die drei sind fertig, die Frau strahlt sie an, bedankt sich kurz und braust los. Die drei Männer sehen auch sehr zufrieden aus, da sie einer armen Frau haben helfen können. Tja, ein Plattfuß und die erhellenden Folgen... ▪ kf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare