Über Leute

Für herausragende Arbeiten: Diese Soester Studenten wurden ausgezeichnet

+
Claus Schuster, die Preisträger Jan Moritz Schäfer und Sebastian Mau sowie J. Wolfgang Kirchhoff (von links).

Soest – Der Jahresempfang der Fachhochschule Südwestfalen war feierlicher Rahmen für die Verleihung des Dr.- Kirchhoff-Preises. Drei Absolventen der Standorte Meschede und Soest wurden für ihre herausragenden Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Mehr als 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kammern und Hochschule begrüßte Rektor Prof. Dr. Claus Schuster. Zum 21. Mal wurde der mit je 3000 Euro dotierte Dr.-Kirchhoff-Preis vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen in Würdigung der Verdienste von Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff für die Metall- und Elektroindustrie vergeben. 

Die Abschlussarbeiten der drei Preisträger wurden in enger Zusammenarbeit mit der Industrie erstellt. Marius Brinkmann, Absolvent des Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik in Meschede, entwickelte in seiner Abschlussarbeit eine Software zur Charakterisierung von Automotive Radarsensoren. 

Jan Moritz Schäfer optimierte Lenksensoren. Aufgrund der steigenden Elektrifizierung des Automobils sowie des Einsatzes von Hybrid- und Elektrofahrzeugen steigt die Anzahl der elektrischen Komponenten und die Aussendung von elektromagnetischen Feldern. 

Die eingesetzten Sensoren müssen präzise Messungen auch unter diesen neuen Bedingungen gewährleisten. Der Absolvent des Soester Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik untersuchte hierzu einen Lenkwinkel- und einen Lenkmomentsensor. 

Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Ulf Witkowski. Ebenfalls vom Standort Soest kommt Preisträger Sebastian Mau. Im Rahmen seiner von Prof. Dr. Jens Bechthold betreuten Bachelor-Abschlussarbeit im Studiengang Maschinenbau-Automatisierungstechnik konstruierte er einen Hochspannungserzeuger in Modularbauweise. 

Durch das von ihm entwickelte modulare System können größere Leistungen mit identischen Modulen realisiert werden. Entwicklungszeiten für Hochspannungserzeuger mit anderen Leistungsdaten lassen sich verringern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare