Leserforum

Anzeiger fragt: Wie halten Sie es mit dem Rauchen im öffentlichen Raum?

+
Raucherplatz - vorstellbar?

Aus öffentlichen Gebäuden, Büros und Gaststätten sind sie längst verbannt: Raucher. Sie müssen vor die Tür gehen, wenn sie sich eine Zigarette anzünden. Soll das auch für die Bereiche auf Straßen und Plätzen gelten?

Kreis Soest - An Bahnhöfen und Flughäfen sind sie etabliert: eingegrenzte Flächen, die Rauchern vorbehalten sind, während nirgends sonst geraucht werden darf. Anzeiger-Fotograf Peter Dahm ärgert sich, wenn ihm vor Kaufhäusern, Kneipen und anderen Gebäuden Rauch ins Gesicht geblasen wird. Er findet: Auch auf öffentlichen Flächen sollte es Kennzeichnungen für Raucherbereiche geben. Der nächste Schritt nach dem Rauchverbot in öffentlichen Räumen und Gaststätten (das es in manchen anderen Bundesländern übrigens nicht gibt)? Oder wäre das übertrieben? Was meinen Sie? Reichen die Regeln, die wir haben? Beteiligen Sie sich am Leserforum und mailen Sie an stadtredaktion@soester-anzeiger.de. Oder posten Sie Ihre Meinung auf der Internetseite www.soester-anzeiger.de beziehungsweise auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare