Gudula Maria Schneider Clarenbach-Schulleiterin

Gudula Maria Schneider wurde offiziell Sonderschulrektorin der Clarenbach-Schule. Schulamtsdirektorin Cornelia Bornefeld-Gronert, Abteilungsleiter Dieter Hesse und Sachgebietsleiterin Maria Rodrigues vom Kreis Soest (von links) gratulierten mit einem Blumenstrauß.

SOEST ▪ Die Schulleiterstelle der Clarenbach-Schule, Förderschule des Kreises Soest mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Soest, ist neu besetzt. Gudula Maria Schneider (Möhnesee-Hewingsen), seit 2001 stellvertretende Schulleiterin und seit 2009 bereits kommissarische Schulleiterin, wurde offiziell Sonderschulrektorin der Clarenbach-Schule.

Ganz nach dem Schulmotto „Fähigkeiten entdecken, Schwächen ausgleichen und Grenzen akzeptieren“ versteht es Gudula Maria Schneider als ihre Hauptaufgabe, den ihr anvertrauten Kindern und Jugendlichen ein schulisches Zuhause zu bieten. Mit einem engagierten, bunten Team aus Sonderpädagogen, einer Sozialarbeiterin, Handwerkern, Erziehern, einer Fülle ehrenamtlicher Helfer, einem dichten Netzwerk berufsvorbereitender Maßnahmenträger und nicht zuletzt auch mit Hilfe der Schultiere (Hühner, Kaninchen, Bienen und Schulhund) werden den Schülern viele exklusive Angebote gemacht.

Durch sie werden die Kinder und Jugendlichen individuell und sonderpädagogisch fundiert im Lernen, Wachsen und Reifen gefordert und gefördert.

Schulleiterin Gudula Maria Schneider ist 46 Jahre alt und seit 25 Jahren verheiratet. Ihre fünf Kinder sind zwischen 17 und 21 Jahre alt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare