Enercon-Niederlassung und Freigeist-Tagungscenter in Soest eröffnet

+
Bauherr und Projektentwickler Bert Schulze-Ardey (von links), Oliver Lax (Freigeist-Tagungscenter), NRW-Umweltminister Johannes Remmel, Christiane Mackensen (Stellvertretende Bürgermeisterin), Ferdinand Griewel (Geschäftsführer der Wirtschaft und Marketing Soest) sowie Stefan Lütkemeyer und Egbert Terholsen von Enercon eröffneten das neue Gebäude in der Werkstraße.

Soest - Nach einjähriger Bauzeit ist sowohl die neue NRW-Niederlassung des deutschen Marktführers im Bereich Windenergie, Enercon, sowie das Freigeist-Tagungscenter fertiggestellt worden – beide teilen sich den Neubau in der Werkstraße. Am Freitag war die feierliche Eröffnung, zu der auch NRW-Umweltminister Johannes Remmel erschienen war.

Das Tagungscenter hat seine Räumlichkeiten im Erdgeschoss, die Büros von Enercon befinden sich in den oberen Etagen des imposanten Komplexes im Gewerbegebiet am Soester Bahnhof. Begleitet von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Vorträgen rund um das Thema „Erneuerbare Energien“, wurden die Räume der Kundschaft und Vertretern aus der örtlichen Wirtschaft vorgestellt.

Remmel: "Eröffnung ein besonderes Ereignis"

Umweltminister Remmel betonte: „Die Eröffnung ist auch für mich ein besonderes Ereignis. Es heißt ja, dass Minister am liebsten rote Bänder durchschneiden, doch hier geht es um viel mehr: Die erneuerbaren Energien noch weiter voranzutreiben.“

Eröffnungsfeier  Enercon und Freigeist-Tagungszentrum

Ende 2015 hatte Enercon seine NRW-Niederlassung von Ense nach Soest verlagert. In den neuen Büros sind 47 Mitarbeiter beschäftigt. „Gründe für den Umzug sind neben einer günstigeren Verkehrsanbindung und der zentralen Lage die geeigneteren Perspektiven, die Soest bietet, um den Enercon-Standdort in NRW zukunftsfähig zu gestalten“, erklärte der Niederlassungsleiter Egbert Terholsen.

Gleichzeitig wurde eine Ladesäule für E-Fahrzeuge in Betrieb genommen – zur Demonstration waren zwei Vorführwagen von Elektroauto-Vorreiter Tesla vor Ort. Die Ladesäule kann werktags zwischen 6.30 Uhr und 19.30 Uhr genutzt werden. Der Strom ist zunächst kostenlos.

Tagungszentrum 2.0

Die Idee zu dem Konzept Freigeist-Tagunscenter hatten Bert Schulze-Ardey und Oliver Lax. Sie entstand aus Gesprächen mit heimischen mittelständischen Unternehmen, die selbst keine großen Besprechung- bzw. Konferenzräume haben. Die Lösung von Freigeist: Mit etwa 24-stündigem Vorlauf können hier Konferenzen, Schulungen, Workshops, aber auch Produktpräsentationen, Personalversammlungen, private Feiern und Hochzeiten in Gruppengrößen von zwölf bis 120 Personen abgehalten werden.

Der Kunde bekommt mit der Buchungsbestätigung via Mail eine Pin-Nummer, mit der er Zugang zum gebuchten Raum hat. Ist die Veranstaltung vorbei, schickt der Kunde eine Nachricht – und alles weitere wird von Freigeist erledigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare