Unfall in Soest-Müllingsen

Nach Zusammenstoß mit Pedelec: Fußgängerin muss in Spezialklinik

+

Soest - Bei einem Unfall auf der Straße Landwehr in Müllingsen wurde am frühen Mittwochabend eine Soesterin schwer verletzt. Die 47-Jährige musste in eine Spezialklinik.

Ein 17-jähriger Soester war gegen 17.30 Uhr mit seinem Pedelec auf der abschüssigen, kleinen Straße in den Feldern Richtung Müllingsen unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang prallte er mit dem Zweirad auf eine 47-jährige Fußgängerin.

Wie die Polizei mitteilte, war die Frau mit einer Bekannten gemeinsam zu Fuß in derselben Richtung unterwegs. Die beiden Frauen waren dunkel gekleidet und gingen auf der rechten Straßenseite. Der Radfahrer hatte sie nicht bemerkt. Durch den Zusammenprall stürzten beide. Dabei zog sich die Soesterin schwere Kopfverletzungen zu.

Sie wurde zunächst in ein Krankenhaus und später in eine Spezialklinik gebracht. Der Radfahrer wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare