Plötzlich Frühling

Sonne lockt die Menschen ins Freie - Lange Staus am Möhnesee

Möhnesee Taucherbucht Motorräder
+
Hunderte Motorradfahrer nutzten den Sonntag zum Ausflug an den Möhnesee, hier der Parkplatz an der Taucherbucht.

Über 20 Grad, Sonne satt, strahlend blauer Himmel und die ersten Schmetterlinge sind schon da: Das Super-Frühlings-Wochenende lockt viele Menschen nach draußen. Die ersten Fahrradfahrer fuhren in kurzer Hose, die Verdecke der Cabriolets sind heruntergeklappt, die Motorradfahrer geben Gas.

Soest/Möhnesee – Nach den frostigen Tagen nutzen viele Menschen die Wärme, um sich Corona-gemäß draußen zu treffen – mit Maske und mit Abstand. Eine Familie hatte sich Soest ausgeguckt, um sich mal wieder zu sehen. Anna-Lena Stöwhase war mit ihrem Mann und den beiden kleinen Töchtern aus Honnef in die Börde gefahren – ihre Eltern aus Göttingen aus 170 Kilometer Entfernung angereist.

„Wir haben uns seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen, jetzt treffen wir uns genau in der Mitte. Und weil das Wetter gut ist, können wir das draußen tun“, sagt Anna-Lena Stöwhase. Sie hat Kaffee und Kuchen von zu Hause mitgebracht.

Jasmin Klappetz (links) genießt die Sonne mit ihren Kindern und ihrer Großmutter Karin Haselhorst.

Ähnlich handhaben es Jasmin Klappetz aus Bad Westernkotten, die mit ihren Kindern und ihrer Großmutter Karin Haselhorst aus Soest im Theodor-Heuss-Park Sonne tankt. „Den Kaffee habe ich zu Hause gekocht“, sagt Karin Haselhorst. Sie finden es schade, dass das benachbarte Solista keinen Außer-Haus-Verkauf anbietet. So musste man sich das Eis für die Kinder bei Venezia holen.

Heidrun und Detlev Dülberg sitzen etwas abseits vom Spielplatz im Heuss-Park und haben sich ein Eis und einen Kaffee vom Marktplatz geholt. Die Soester sind zuerst über die Wälle gewandert und genießen den sonnigen Sonntag. Gerade weil Corona ist, sei es jetzt besonders schön, dass man wieder draußen sein kann, meinen die beiden.

Morika und Julian machen Picknick im Rosengarten.

Zum Möhnesee treibt es am Wochenende hunderte Motorradfahrer und Radfahrer. Lange Staus bildeten sich am Kreisverkehr an der B229 in Delecke. Viele nutzten den Ausflug ans Wasser, um einen Spaziergang an der Sperrmauer zu unternehmen oder einfach nur in der Sonne zu chillen oder zu picknicken. Vereinzelt waren schon die ersten Wassersportler beim Stand up paddling zu beobachten. Beim Eisverkauf standen die Kunden lange in der Schlange.

Schon am Samstag kletterten die Temperaturen in die Höhe. In Soest öffneten die ersten Eisdielen, auf dem Wochenmarkt wurde das Grillfleisch knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare