Kurz nach Mitternacht

Soesterin (59) fährt betrunken durch die Stadt - Zeugin reagiert goldrichtig

+
Eine 59-jährige Soesterin war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag betrunken mit dem Auto unterwegs. Sie wurde von der Polizei erwischt (Symbolbild).

Soest - Eine 59-jährige Soesterin war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag betrunken mit dem Auto unterwegs. Einer aufmerksamen Zeugin fiel das auf - sie rief die Polizei.

Kurz nach Mitternacht bemerkte die Zeugin im Bereich des Ulricher Tores die 59-jährige Autofahrerin. Aufgrund ihrer Beobachtungen konnte eine mögliche Trunkenheitsfahrt laut Polizei nicht ausgeschlossen werden - dabei habe es sich um Ausfallerscheinungen gehandelt, die schnell auf einen alkoholisierten Zustand schließen lassen. 

Die Zeugin konnte sich das Kennzeichen des Fahrzeugs merken und meldete es der Polizei. Eine Streifenwagenbesatzung suchte die Soesterin später zu Hause auf. 

Da auch die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch bei der Frau feststellten und diese auch zugab, den Wagen kurz zuvor im Soester Stadtgebiet gefahren zu haben, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. 

Fast 1,1 Promille

Das Ergebnis von fast 1,1 Promille führte sie dann ins Krankenhaus, wo die Beamten eine Blutprobe anordneten. Die Weiterfahrt wurde ihr bis zur vollständigen Ausnüchterung untersagt.

Die Polizisten schrieben eine Anzeige. Bei einem Alkoholwert zwischen 05, und 1,09 Promille handelt es sich lediglich um eine Ordnungswidrigkeit. Ob die Soesterin jetzt ihren Führerschein verliert, hängt vom Ergebnis der Blutprobe ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare