Fast alle wollen die Landesgartenschau 2017

KREIS SOEST ▪ Mit überwältigender Mehrheit haben die drei Räte in Soest, Bad Sassendorf und Möhnesee für die Bewerbung zur Landesgartenschau 2017 gestimmt. Lediglich in Soest votierten zwei Mitglieder der SO-Partei dagegen, weil sie ein zu hohes Risiko im Durchführungshaushalt sahen.

Die drei Bürgermeister geben am Montag in Düsseldorf die Bewerbung persönlich Umweltminister Johannes Remmel. Im Mai wird nun der Besuch der Bewertungskommission in den drei Kommunen erwartet, für Juni erhofft man sich den Zuschlag für die Landesgartenschau. Bekannt sind noch vier weitere Bewerber für das Großereignis: Warendorf, Ahlen, Vreden und Bad Lippspringe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare