50 Zentimeter für krebskranke Kinder

Elfjährige aus Soest spendet Zopf: Antonia Kluge lässt die Haare fallen

Ein großer Schnitt für Antonia: Sie spendet ihren Zopf der Krebshilfe. Mutter Jenny und Ben Baumann finden das auch eine klasse Idee.
+
Ein großer Schnitt für Antonia: Sie spendet ihren Zopf der Krebshilfe. Mutter Jenny und Ben Baumann finden das auch eine klasse Idee.

Es mag ein kleiner Schritt für die Menschheit sein, für eine Elfjährige ist es ein ganz großer – das war am Dienstag auch für Antonia Kluge so: Sie ließ sich ihre schönen langen Haare radikal abschneiden.

Soest - Aber falls die junge Soesterin dabei einen leisen Trennungsschmerz gefühlt haben sollte, wurde der durch die Freude darüber, mit ihren Haaren etwas wirklich Gutes tun zu können, mehr als wieder aufgewogen.

Friseurbesuche gehören für die Realschülerin nicht gerade zum Standardprogramm in ihrer Kindheit – der letzte dürfte schon ein paar Jahre her gewesen sein. Schließlich brauchen 50 Zentimeter, und so lang war der Zopf, den Friseur Ben Baumann in seinem Salon in der Marktstraße am Dienstagnachmittag abschnitt, einige Jahre.

Elfjährige spendet Haare: Fachmann gerät ins Schwärmen

Aber ins Schwärmen geriet der Fachmann nicht nur wegen der Länge der brünetten Pracht, sondern vor allem, weil sie ganz offensichtlich nie mit Chemie in Berührung gekommen ist – ein wichtiges Qualitätsmerkmal auf dem weiteren Weg, den der Zopf jetzt nehmen wird.

Antonia hatte sich die Entscheidung für den großen Schnitt nämlich wohl überlegt, und dazu gehörte auch, dass ihre Haare nicht einfach nur fallen sollten, sondern sie wollte damit auch jemand anderem helfen.

Vorher: Die Haare noch in voller Länge.

Von ihrer Tante hörte sie zum ersten Mal davon, dass Haarspenden benötigt würden, um für Krebspatienten Perücken anzufertigen, wenn die wegen Chemotherapien ihre eigenen Haare vorübergehend verlieren.

„Da war mir sofort klar, dass ich meine Haare für Kinder spenden will, die an Krebs erkrankt sind“, erklärte sie, während Ben Baumann zur Schere griff.

Nachher: Mit ihrem neuen Look ist die edle Spenderin rundum glücklich.

Er hatte selber recherchiert und konnte Antonia und ihrer Mutter Jenny Kluge einige Optionen aufzeigen, wie aus dem Zopf eine hochwertige Perücke werden kann – plus einer Spende für die Deutsche Kinderkrebshilfe. Die Stiftung kooperiert mit einem Hersteller, der ihre Arbeit mit einer finanziellen Zuwendung unterstützt.

Elfjährige spendet Haare: Friseur gibt komplettes Programm aus

Ben Baumann spendierte dafür nicht nur einen kostenlosen Schnitt, sondern auch ein komplettes Programm mit Waschen, Massieren und abschließendem Föhnen.

Ich bin total zufrieden damit.

Antonia Kluge

Ein Service, an den sich die edle Spenderin möglicherweise gewöhnen könnte, an das Ergebnis sogar ganz bestimmt: „Ich bin total zufrieden damit“, strahlte sie anschließend über ihren neuen Look – und ist schon ziemlich gespannt, wie der bei ihren Freundinnen in der Schule ankommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare