Einsamer Einkaufswagen

Einsam steht er auf dem Bürgersteig, seit zwei Tagen ganz alleine. Die nächsten Häuser sind ein Stück entfernt, die nächsten Supermärkte sogar etwa eineinhalb Kilometer. Wie kommt er bloß dahin, dieser recht neu aussehende Einkaufswagen?

Und wer hat ihn dort abgestellt, so kurz vorm Paradieser Weg? Immerhin gehen und fahren seit zwei Tagen die Menschen an ihm vorbei und beachten ihn überhaupt nicht. Das ist er gar nicht gewohnt. Sonst dient er immer willig als Lastentier, wird aber immer wieder schön in seinen „Stall“ gebracht. Dafür sorgen ein Chip oder ein Eurostück, die man in ein Kettenschloss am Griff steckt. Noch eine Frage: Steckt da womöglich noch der Euro drin? Mal sehen, wie lange noch.... ▪

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare