Einbrecher schlagen zu

Autoknacker in Soest unterwegs: Dieb stiehlt Laptop aus Mercedes - Polizei gibt einen Tipp

+
Achtung: In Soest sind offensichtlich Autoknacker unterwegs.

Soest - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Soest wieder ein Auto aufgebrochen. Der Täter hatte es auf den Laptop abgesehen, den der Besitzer auf der Rückbank liegen gelassen hatte. Die Polizei gibt jetzt allen Autobesitzern einen Tipp: "Das Auto ist kein Safe."

Der Unbekannte hatte das Gerät der Marke "Acer" aus einem schwarzen Mercedes geholt, der auf einem Parkplatz am Siegmund-Schulze-Weg abgestellt war. Der Täter schlug dazu laut Polizei eine Seitenscheibe ein. 

Die Beamten raten allen Bürgern, keinesfalls Sachen, die einem lieb und teuer sind, im Fahrzeug liegen zu lassen. Für Einbrecher sei es ein Leichtes, einen Wagen gewaltsam zu öffnen. 

Versicherung springt oft nicht ein

Auch die Versicherungen hielten sich erfahrungsgemäß mit der Regulierung solcher Schäden sehr bedeckt, so die Polizei.

Erst im November hatten Autoknacker in der Börde ihr Unwesen getrieben und reihenweise Scheiben eingeschlagen.

Zeugen, die Angaben zu dem Autoaufbruch oder den Verbleib des Laptops machen können, sollen sich unter Telefon 02921-91000 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare