Kino statt Club

Star-Djs legen am Freitag und Samstag im Soester Autokino auf

+
Das Dj-Duo "gestört aber geil"

Die Clubs sind zu aber die längst tot geglaubten Autokinos feiern in der Corona-Krise eine phänomenale Wiedergeburt - und das auch als Disco. In Soest am Freitag mit dem DJ-Duo „gestört aber geil“.

Soest - Die Agentur „Drive in Shows“ will damit „einen echten Knaller“ nach Soest holen, wie sie sagt. Das DJ Duo spielt am F reitag, 22. Mai, gleich zwei Shows. Die erste Show startet um 20 Uhr, die zweite folgt um 23 Uhr. Über eine spezielle Frequenz wird die Musik von der Bühne auf das Autoradio übertragen und die Party im eigenen Auto kann steigen. 

Vor Ort gibt es Snacks und Getränke. Dazu, so der O-Ton der Agentur „eine fette Light- und Visualshow.“ Ein bisschen teurer als der Eintritt in den Club ist das Vergnügen allerdings schon. Das normale Ticket für ein Auto und zwei Personen beläuft sich auf 39.90 Euro. Zusätzlich gib es ein Family Ticket für maximal zwei Erwachsende und zwei Kinder unter 18 Jahren des eigenen Haushalts für 49.90 Euro. Wer nochmal neun Euro drauflegt, kann mit vier Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten anreisen. 

Einen Gutschein für die Snacks vor Ort muss man sich im Vorfeld gemeinsam mit den Tickets bestellen. Vor Ort gibt es keine Abendkasse (sowohl für Tickets als auch für Snacks). Essen und Getränke dürfen aber auch mitgenommen werden. 

Die gleichen Rahmenbedingungen gelten auch am Samstag, 23. Mai, wenn die Djs VICE und Oliver Magenta auflegen. Lediglich die Tickets sind etwas günstiger. Start ist am Samstag um 22 Uhr. 

Tickets und weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare