Polizei sucht Zeugen

Diebstahl in Soest: Tatverdächtige flüchten mit Geldbörse - Verkäuferin beschreibt sie

Die Polizei hofft auf Hinweise.
+
Die Polizei hofft auf Hinweise.

Aus einem Gemüsegeschäft zwischen Soest und Bad Sassendorf ist eine Geldbörse gestohlen worden. Die Polizei sucht jetzt zwei Tatverdächtige, die von der Verkäuferin beschrieben werden.

Soest/Bad Sassendorf - Die zwei Männer betraten den Laden an der Paderborner Landstraße am Dienstag (13. April).

Nach dem Einkauf legte die Mitarbeiterin das erhaltene Bargeld in einen Geldbeutel in ihrer Wechselgeldkasse, ehe sie sich für kurze Zeit mit einer anderen Tätigkeit beschäftigte.

Diebstahl in Soest: Geschäft fluchtartig verlassen

Laut Polizei wunderte die Frau sich, als die beiden Kunden fluchtartig das Geschäft verließen und mit einem silbernen Kombi in Richtung Soest davonfuhren.

Der Blick in die Kasse offenbarte den vermeintlichen Grund: Die Geldbörse mit dem Wechselgeld fehlte. Da lediglich die beiden
Männer zu diesem Zeitpunkt im Geschäft waren, geht sie davon aus, dass das Portemonnaie von ihnen gestohlen wurde.

So werden die Tatverdächtigen beschrieben:

Tatverdächtiger 1

  • 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • kräftige Statur
  • schwarze, gegelte Haare
  • Bart
  • trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke

Tatverdächtiger 2

  • 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • schmale Statur
  • schwarz gekleidet

Beide haben den Beamten zufolge ein „südländisches“ Erscheinungsbild.

Zeugen, die Hinweise auf die Flüchtigen geben können, sollen sich unter Telefon 02921-91000 mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare