Polizei hat Verdacht zum Auslöser

Großeinsatz in der Soester Innenstadt: Feuerwehr rettet fünf Menschen

+
Der Brand sorgte für eine starke Rauchentwicklung.

[Update 16 Uhr] Soest - Die Feuerwehr Soest wurde am Dienstagmittag in die Innenstadt gerufen. Dort brannte es im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses. Fünf Bewohner konnten rechtzeitig gerettet werden.

Der erste Notruf war um 13.55 Uhr in der Soester Rettungsleitstelle eingegangen. Der Anrufer hatte die starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses an der Walburger-Osthofen-Wallstraße, neben dem Marienkrankenhaus, gemeldet. 

Wenige Minuten später hatte sich diese Meldung bestätigt. Neben den Beiden Innenstadtzügen wurden um 14.02 Uhr auch die Züge 3 und 6 und die Drehleiter der Feuerwehr Bad Sassendorf alarmiert.

Fünf Trupps waren gleichzeitig unter Atemschutz im Einsatz.

"Ersten Erkenntnissen zufolge ist das Feuer im Dachbereich zwischen der äußeren und inneren Dachhaut ausgebrochen", erklärte Soests Feuerwehrsprecher Kai Weets. 

Eine erste Vermutung zur Brand-Entstehung gab es seitens der Polizei bereits: Handwerker-Arbeiten im Dachstuhl.

Zwei Drehleitern - eine aus Soest, eine aus Bad Sassendorf - waren gleichzeitig im Einsatz.

Direkt nach Eintreffen der Feuerwehr, die mit rund 60 Kräften im Einsatz war, wurden fünf Bewohner unverletzt aus dem Gebäude gerettet. 

Fünf Trupps seien gleichzeitig unter Atemschutz im Einsatz gewesen. Zwei davon auf den Drehleitern aus Soest und Bad Sassendorf, über die der Brand von zwei Seiten gleichzeitig in der Höhe bekämpft werden konnten. 

Rund 60 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Im Gebäudeinnern gab es weitere Löschangriffe, sodass das Feuer gegen 14.40 Uhr unter Kontrolle war. 

Ersten Erkenntnissen zufolge ist das Haus vorerst durch den Brand- und Löschwasserschaden unbewohnbar. 

Brand in der Soester Innenstadt: Feuerwehr im Großeinsatz

Die Walburger-Osthofen-Wallstraße war während des Einsatzes voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare