Dach der Ostönner Kirche erneuert

Der Vorstand des Freundeskreises der Ostönner Andreaskirche zog eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr: (von links) Dr. Helmut Reineke, Udo Emde, Annegret Kehlbreier und Thomas Teiner

OSTÖNNEN ▪ Der Freundeskreis der Ostönner Andreaskirche hat „sein“ Bauwerk erneut hervorragend unterstützt. Auf der Apsis wurde das Dach erneuert, was mit rund 6700 Euro im Kassenbericht von Schatzmeister Thomas Teiner die Hauptausgabe darstellte.

Bei der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises erfuhren die Mitglieder, dass die Kasse durch diese Ausgabe aber nicht wirklich geschwächt ist und in diesem Jahr die Beseitigung eines Schadens an der Westseite des Turmes in Angriff genommen werden kann.

Dort ist Putz abgebröckelt, und die Restaurierung kann nur mit Hilfe eines Steigerwagens erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare