Streit mit Cedric (26)

Big Brother: Erster TV-Kuss von Rebecca (21) aus Soest!

+
Rebeccas Kuss mit Cedric.

Woche drei bei "Big Brother" läuft. Noch mit dabei ist Rebecca Zöller aus Soest. Wir verfolgen, wie die Studentin sich schlägt. In der aktuellen Folge am Donnerstag stand die 21-Jährige gleich mehrfach im Mittelpunkt.

  • Rebecca Zöller (21) aus Soest nimmt bei Big Brother teil. 
  • Aktuell belegt sie den ersten Platz im Zuschauer-Ranking. 
  • Jetzt kam es zu ihrem ersten TV-Kuss.

Rebecca stand bei der Sendung am Donnerstag nicht allein im Mittelpunkt. Auch Sicherheitsdienst-Mitarbeiter Cedric (26) aus Mainz sorgte für Aufsehen, indem er ein offenes Gespräch mit der Soesterin und Vanessa suchte.

Big Brother (Sat.1): Läster-Attacken im Raum der Wahrheit

Denn im Raum der Wahrheit bekam der 26-Jährige gezeigt, wie Vanessa und Rebecca in den ersten Wochen im Blockhaus über ihn hergezogen waren. Dabei war unter anderem zu sehen und hören, dass Rebecca Cedric vorgeworfen hatte, er ziehe sein Shirt beim Kochen nur aus, "damit die Aufnahmen haben". 

Cedric antwortet darauf: "Sie versteht manchmal nicht, was ich direkt raushaue und was ich damit meine. Das werde ich mit ihr gleich nochmal klären." Er betonte wiederholt, dass er und die Studentin aus Soest ohnehin nicht "ganz warm werden". Seine Vermutung: "Vielleicht aufgrund ihres Alters."

Hier geht´s zum offiziellen Instagram-Account von #teambeccs

Was Cedric aber am meisten traf: Rebecca und Vanessa wollten ihn für den Auszug nominieren - und damit aus der Show werfen. "Autsch. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Was hab ich denn so Negatives getan?" Enttäuscht sei er besonders von Vanessa. 

Rebecca unter der Luxusdusche im Glashaus.

Als Cedric wieder zur Gruppe kommt, behält er das Gesehene nicht für sich, sucht stattdessen sofort die Konfrontation: "Rebecca denkt halt anscheinend manchmal, ich mache hier eine Show. Dabei mache ich das Ganze hier, weil ich Spaß daran habe."

Big Brother (Sat.1): Klärendes Gespräch mit Rebecca

Nach einem klärenden Gespräch mit Vanessa wollte auch Rebecca sich vertragen. "Ich mag ihn auch echt gerne, aber auf 100 Tage wäre mir das zu anstrengend gewesen. Ich weiß ja, dass das auf Gegenseitigkeit beruht."

Beide sprachen über ihre Reibungspunkte. Die Soesterin habe es aufgeregt, wenn Cedric sie aufforderte, leiser zu sein, zum Beispiel wenn sie gejubelt hatte. Sie bezieht Stellung zu ihren Aussagen: "Ich glaube, es lag halt tatsächlich ein bisschen daran, wie du letzte Woche drauf warst." Cedric begründet das mit "Essen und Sport". 

"Ich war früher auch so wie du, aber bin halt irgendwie ruhiger geworden", so Cedric weiter. Das Gespräch endete damit, dass sich beide gesagt haben, dass sie sich richtig gern mögen. Die Probleme schienen gelöst - den Erfolg feierten Rebecca und Cedric mit einer Umarmung.

Hier finden Sie alle Artikel über Rebecca

Später musste Rebecca noch einen Wetteinsatz einlösen: Dazu bekam sie schwarzen Barthaare, die sich Marketing-Manager Mac (33) aus Wien zuvor abrasiert hatte, mit Wimpernkleber um den Mund geklebt.

Big Brother (Sat.1): So kam es zum ersten Kuss

"Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob das nicht seine Schamhaare sind, was ich hier im Gesicht habe", erklärte Rebecca im Sprechzimmer. Ein weiteres Spiel verlor anschließend Cedric gegen Mac, sodass er Rebecca (noch mit angeklebtem Bart) einen Kuss geben musste.

Rebecca aus Soest mit Bart.

Rebeccas Rating ist zuletzt von vier auf 3,9 Sterne zurückgegangen. Fast 400.000 Zuschauer aus dem Publikum haben die Soesterin bereits bewertet.

"Big Brother" läuft montags bis freitags um 19 Uhr in Sat.1. Jeden Montag gibt es zudem eine Live-Ausstrahlung ab 20.15 Uhr.

Lesen Sie auch:

- 100 Tage im TV: Soesterin (21) nimmt an "Big Brother" teil

- Pikante Träume und kurioses Geständnis - "Rebecca, pack deine Brüste ein!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare