1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Soest

Brand in Soest: Feuerwehr warnt kurzzeitig per „Nina“ vor Geruchsbelästigung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Schröder

Kommentare

Brand am „Alter Elfser Weg“ in Soest: Feuerwehr im Großeinsatz
Die Feuerwehr wurde am Freitagabend zu einem Brand im Südosten der Stadt gerufen. (Symbolfoto) © Daniel Schröder

In Soest ist am Freitagabend ein Brand bei der Firma Börde Recycling ausgebrochen. Die Feuerwehr warnte kurzzeitig vor einer Geruchsbelästigung durch den Rauch.

Soest - Gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr Soest am Freitagabend wegen eines unklaren Feuerscheins alarmiert, den Autofahrer von der A44 aus entdeckt hatten.

Zunächst sei unklar gewesen, wo genau der mutmaßliche Brand lodern sollte. Die Suche der Einsatzkräfte hatte schließlich bei der Firma Börde Recycling am Sälzerweg im Soester Südosten Erfolg. Soests Feuerwehrsprecher Kai Weets erklärte am Abend gegenüber unserer Redaktion, dass dort beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge ein Container voller Restmüll lichterloh in Flammen gestanden habe.

Brand in Soest: Brandbekämpfung per Wasserwerfer und Strahlrohr

Die Feuerwehr setzte einen Wasserwerfer und ein Strahlrohr ein, um die Flammen zu bändigen. Dies gelang nach kurzer Zeit. Aufwändiger gestaltete sich hingegen die Bekämpfung der im Restmüll versteckten Glutnester. „Um die Glutnester abzulöschen, musste der Container ausgeleert werden“, so Weets.

Brand in Soest: „Es besteht keine Gesundheitsgefahr“

Durch den Brand kam es zu einer stärkeren Rauchentwicklung, die im Südosten der Stadt zu einer Geruchsbelästigung hätte führen können. Deshalb wurde am Abend gegen 22.30 Uhr per „Nina“-Warnapp eine Bevölkerungswarnung veröffentlicht. „Es besteht keine Gesundheitsgefahr“, wurde unterstrichen. Nur kurze Zeit später wurde die Warnung um 22.43 Uhr wieder zurückgezogen.

Die Feuerwehr Soest als auch die Feuerwehr Werl waren am Donnerstag wegen mehrerer Unfälle auf der A44 zwischen Werl und Soest im Einsatz. Zwei Menschen kamen bei zwei der drei Unfälle ums Leben. Zudem gab es fünf Verletzte. Auch die Feuerwehr Möhnesee war in der Nacht auf Freitag wegen eines Brandes im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Auch interessant

Kommentare